grabingerccbKommen, gehen, staunen, stehen. Es ist ein lauer Abend, der am Freitag „B:orders – eine lange Nacht des Tanzes“ in Bleiburg begleitet. Hier flattern Programmzettel „zum Pflu?cken“ mit den rauschenden Blättern der Birken um die Wette. Und wohl selten ist zeitgenössische Tanzkunst so leichtfüßig wie für diesen mitreißenden Performance-Parcours, mit dem das CCB der „ProvincA“ Beine macht.

Fast wäre der flotte Radler vom Sattel gefallen, so sehr hat ihn Marina Koraiman als „Engel des Erinnerns“ beim Kriegerdenkmal gefesselt. Der „Engel des Vergessens“, der diese berührende Darbietung um Krieg und Tod inspiriert hat, sitzt in Gestalt von Bachmannpreis-Trägerin Maja Haderlap auf der Mauer und verschwindet in der Menge der vielen, die gekommen sind.

Kommen und gehen, staunen und stehen sind die Eckpfeiler, die diese lange und doch so kurzweilige Tanznacht tragen; präzise getimte Regie von Katrin Ackerl-Konstantin und ein hochkarätiger, international gefärbter Pool an Profi-Tänzern von Kuratorin Andrea Hein das Gerüst, an dem sich grenzenlos vielfältige zeitgenössische Tanzkunst entfaltet; literarische Begegnungsräume und vielerlei Grenzen eine Klammer, die „körpersprachliche“ Reflexion fasst: In Parks und auf Plätzen, in Häusern und auf Fassaden. wahlccb

Klaudia Ahrer vor der Kirche in der „Box“ – Grenzdanken, die zu expressivem Ausdruck geraten. Sabina Holzer und Jack Hauser im „Schwellenland“ zwischen Mensch, Tier, Sprache, Laut, Realität und Fiktion im Werner Berg Museum.  Tanzenberg-Schu?lerinnen vor der Volksschule, der fieberweißen Lyrik Christine Lavants und Anna Heins sensibler Choreografie-Dynamik verpflichtet.

Silke Grabinger und Fabian Rucker beim Kiki Kogelnik Brunnen zwischen Peter Handke und Schlagwerk-Hammer, Annäherung und Abgrenzung. Leonie Wahl und Tomaž Simatovic, artists in residence mit Janko Messner im Kulturni dom: Letztere spannend trotz Soundpanne.

Choreographic Center Bleiburg/Pliberk: „B:orders – eine lange Nacht des Tanzes“ am 12. Juli 2013

Dieser Artikel ist ein Originalbeitrag der Kärntner Krone vom 14. Juli 2013