buchballetWas dem menschlichen Gehirn nicht gelingt, den flüchtigen Augenblick festzuhalten, kann die Kamera des Fotografen. Tänzerinnen und Tänzer der beiden Wiener Opernhäuser in Ruhe zu betrachten, den von der Kamera vorgetäuschten Stillstand der Bewegung zu genießen, erlaubt ein neuer Fotoband von Josef Gallauer über die Tänzerinnen und Tänzer der Wiener Staatsoper und Volksoper.

Was beim Fliegen in den Himmel, dem Spitzentanz auf Erden wirklich passiert, was an Technik und Gefühl von Tänzerinnen und Tänzern gefordert wird, wie der Körper auf dem Kulminationspunkt, bevor die Kurve wieder abwärts führt, aussieht, ist auf der Bühne kaum wahrnehmbar. Dem Fotografen gelingt das scheinbar Unmögliche. Er kann die Zeit festhalten, den Stillstand der Bewegung für immer einfangen. Er kann auch so nahe ans Geschehen herangehen, dass nicht nur der fliegende Tänzer, die auf der Spitze stehende Tänzerin sondern auch die dargestellte Figur voll Ausdruck und Gefühl sichtbar wird.

Der Fotograf Josef Gallauer und Tanzexperte Michael Kropf (in der Direktionszeit Gyula Harangozós als Proben- und Trainingsleiter beim Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper) haben in mehrjähriger Arbeit einen Fotoband herausgebracht, der die Solistinnen und Solisten des Wiener Balletts groß heraus bringt. Obwohl sich die Choreografie des Bandes (erdacht von Michael Kropf) an den in den fünf Direktionsjahren Harangozós aufgeführten Produktionen orientiert, sind alle Aufnahmen eigens gemacht worden. Geduldig sprangen, drehten, hoben und flogen die KünstlerInnen immer wieder bis Gallauer/Kropf zufrieden waren.

Quasi als Résumé einer Direktionszeit wurde nun zu Saisonausklang der aufwändige Bildband präsentiert, der es Ballettfans leicht macht, ihre Favoriten/innen ganz aus der Nähe (und immer wieder) zu betrachten und auch die hinreißenden Momente so mancher Vorstellung wieder zu erleben.

Josef Gallauer / Michael Kropf: Das Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper, Herausgeber: Das Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper, Vertrieb: Gero Verlag, Wien. 192 Seiten, Format 385 x 297 mm. € 56. Erhältlich im Arcadia Opera Shop und über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!