Legris IconManuel Legris, Ballettdirektor des Wiener Staatsballetts, wurde am 25. April 2016, nach der  Abschlussgala des „Dance Open Festivals“ im St. Petersburger Alexandrinski-Theater, bei der er mit der Ersten Solotänzerin des Wiener Staatsballetts Maria Yakovleva in einem Ausschnitt aus "Die Fledermaus" zu erleben war, mit dem „People’s Choice Award“ des International Ballet Award DANCE OPEN ausgezeichnet.

Shert1Die University of Chicago Booth School of Business gehört zu den Top Ten Business Schools weltweit. Sie ist die erste, die einen „Gastkünstler“ in ihr MBA-Programm einbezieht. Der Künstler ist der Balletttänzer John Michael Schert, vormals Tänzer beim American Ballet Theatre und Alonzo King LINES Ballet sowie Mitbegründer der Ballettgruppe Trey McIntyre Project Idaho.

TanzolympAls Choreograf trat Andrey Kaydanovskiy, seit 2007 Mitglied des Wiener Staatsballetts, in der Saison 2013/14 mit "Das hässliche Entlein" für die Volksoper Wien in Erscheinung. Vergangene Woche wurde er beim Internationalen Choreographischen Wettbewerb im Rahmen des Tanzfestivals Tanzolymp in Berlin für sein Stück "Love Song" mit dem Spezialpreis als „Best Dance Theatre Performer and Choreograph“ ausgezeichnet.

dato JosephDer Solotänzer des Wiener Staatsballetts Davide Dato wurde am 5. September mit dem „Positano Premia la Danza – Léonide Massine“ als „Italienischer Tänzer des Jahres“ ausgezeichnet. Er befindet sich damit in bester Gesellschaft, denn bisherige Preisträger des renommierten Premio Positano sind unter anderen Margot Fonteyn, Rudolf Nurejew, Maurice Béjart, Vladimir Vassiliev, Alessandra Ferri und Roberto Bolle.

tschernischovaDie ehemalige Leiterin des Wiener Staatsopernballetts Elena Tschernischova, ist am Freitag, 6. Februar 2015,  am Vorabend ihres 76. Geburtstags, in ihrer Geburtsstadt St. Petersburg nach schwerer Krankheit verstorben ist. Die russische Tänzerin und Choreographin wurde 1991 von Eberhard Waechter als Leiterin des Staatsopernballetts engagiert und bekleidete dieses Amt bis 1993.