stuttgart

Aus den 316 Bewerbungen für das 16. Internationalen Solo-Tanz-Theater Festivals, das seit 2006 von der VHS Stuttgart durchgeführt wird, stellten 24 TänzerInnen und ChoreografInnen auf der Bühne des Treffpunkt Rotebühlplatz von 15. bis 18. März 2012 ihr Können unter Beweis.

Elf von ihnen wurden von der internationalen Jury für das Finale ausgewählt. Mitglieder der Jury waren die Tänzerin und Choreografin Christine Brunel (Deutschland), die brasilianische Choreografin Cristina Castro, die Tänzerin und Tanzpädagogin Shane Carroll (Australien), der Choreograf Martin Goecke sowie der künstlerische Leiter des Holland Dance Festivals Samuel Wuersten.

Die Preise zwischen 1.500 und 3.500 Euro erhielten in der Sparte Choreografie Rodrigue Ousmane (Tschad) mit „Leda“, Eran Gisin (Israel) mit „Emotions, job, emotions, once a day“ und Verena Wilhelm (Deutschland) mit „Fire and Forget I“. In der Sparte Tanz sind die PreisträgerInnen Eleesha Drennan (Kanada/Großbritannien) mit „Whiskers“, Hugo Marmelada (Portugal) mit „Stepping over stones“ (der auch den Publikumspreis erhielt) und Cass Mortimer Eipper (Australien) mit „Body Song“.

www.treffpunkt-rotebuehlplatz.de