Delimat1Strenge Corona-bedingte Hygiene-Auflagen begleiteten den zweiteiligen Nachmittag und Abend in der Wiener Muthsamgasse. Auf der überdachten Outdoor-Bühne wurden ein Solo von Verena Herterich sowie Gruppen-Choreografien von Dorian Kaufeisen und Hygin Delimat präsentiert. Innenschau, Bewegung als politisches Statement und physischer Männlichkeits-Kult, verspielt und leicht. Scheinbar.

FSH DschungelbuchEs dürfte wohl ein erleichtertes Aufatmen in Österreichs Theatern gegeben haben, als die Regierung gestern keine neuen Corona-Einschränkungen verkündete. Damit steht die Ampel für die Öffnung der Häuser erst einmal auf grün. Wie es gehen kann, die Besucher vor Ansteckung zu schützen, haben im Sommer die Salzburger Festspiele bereits erfolgreich vorgemacht. Das Konzept wird nun in den jeweiligen Bundes- und Landestheatern adaptiert.

zoe icon„Tanzen ist ein Menschenrecht!“ So beginnt die Grande Dame des zeitgenössischen österreichischen Tanzes Liz King ihre Botschaft an die Zielgruppe der Tanz-Demonstration auf dem Wiener Platz Am Gestade:. Demonstration im doppelten Sinne. Einerseits formuliert die freie Tanz- und Tanzstudio-Szene Forderungen an die Politik, andererseits werden Tanz und dessen Unterrichten auf- und vorgeführt.

KittJohnson1Wenn das Festival La Strada mit künstlerisch verspielter Leichtigkeit wie jedes Jahr auf die Vielfalt alltäglicher Erscheinungsformen sowie auf die Potentiale menschlicher Aktionsfelder verweist, so kommt dem in dieser Zeit der erzwungenen Zurücknahme besonders große Bedeutung zu. Wenig überraschend also, dass das Interesse für das dichtgedrängte, gut einwöchige Programm groß und das Publikums besonders begeistert ist.

Contakt iconMultinational zusammengefunden haben die jungen Cirque nouveau KünstlerInnen in Frankreich. Seit nunmehr fünf Jahren verläuft der primäre Aktionsradius der Gruppe „Akrosphäre“ von Graz weg. Im heurigen Jahr wurde Corona bedingt das ursprünglich geplante Programm in eine 35-minütige Outdoorshow umkonzipiert und insgesamt fünf Mal in sozialen Einrichtungen und am Festival MurKultur aufgeführt.