Tanztage bgldWie jedes Jahr gab es auch bei dieser Ausgabe der Burgenländischen Tanztage, dem Oberwarter Festivals von D.ID-Dance Identity und dem OHO (Offenen Haus Oberwart) Überraschungen zu entdecken. Am zweiten Tag des Festivals etwa das Duo Žigan Krajnčan & Gašper Kunšek aus Ljubljana. Die künstlerische Leiterin Liz King brachte ihre neue Kreation „Out of Life“ als work in progress zur Aufführung.

Nachwuchsförderung steht beim Programm bei D.ID-Dance Identity an vorderster Stelle. Folgerichtig standen diesmal die Choreografien des diesjährigen Abschlussjahrgangs der Bühnentanzabteilung der MUK Privatuniversität (tanz.at berichtete) auf dem Programm des Festivals. Die Aufmerksamkeit im riesigen Areal der Messehalle in Oberwart auf sich zu bündeln, war für die jungen Tänzerinnen eine Herausforderung, die sie bravourös meisterten.  

D.ID-Dance Identity ist auch Mitglied des internationalen Aerowaves Netzwerks, das junge Choreografen international promotet. Jährlich werden aus den eingegangenen Einreichungen die besten zwanzig auswählt und aus diesem Pool wählte King heuer unter anderen das slowenische Duo Žigan Krajnčan & Gašper Kunšek, die mit ihrem „Alien Express“ in der Fusion von Urban Dance Moves mit zeitgenössischem Tanz neue Wege gehen. Der „Irdische“ empfängt den Anderen als eine Art von Messias, der sehr geräuschvoll auf einer mobilen Hebebühne zugestellt wird. Zu sakraler Musik verknoten sich die beiden ineinander und turnen aufeinander herum, als wollten sie eins werden – die scharfen, kurzen Kontraktionen verraten ihren Breakdance-Background. Dieser verschafft sich im zweiten Teil zu elektronischer Musik seinen Durchbruch – nicht als virtuoses Feuerwerk, sondern vielmehr als Träger emotionaler Inhalte. Denn der Alien muss zurück, entfernt sich in die Tiefe der riesigen Halle. Schließlich aber werden sie gemeinsam mit dem Alien Express entschwinden – wahrlich eine Begegnung der dritten Art, die mit extremer Präzision und Körperbeherrschung umgesetzt wird.  Tanztage bgld2

Den Sonntag in der Messehalle Oberwart beendete Liz Kings „Out of Life“, in dem sie mit fünf sehr unterschiedlichen PerformerInnen den Symbolen von Macht und Verführung nachgeht. In diesem work in progress sind die Tanzpassagen mit Eva-Maria Schaller und Katharina Illnar die derzeitigen Höhepunkte. Weniger eindeutig sind die performativen Elemente von Jaskaran Anand, Len Hanak-Hammerl und Filip Szatarski, die sich wohl noch in einer weiteren Überarbeitung klären werden – das Ergebnis wird im Juli beim Impulstanz in Wien vorgestellt werden.

12. Bgld. Tanztage von 12. bis 14. Mai 2017, gesehene Vorstellungen am 13. Mai in der Messe Oberwart