lepka1

Der Austrian Event Award 2010 in der Kategorie Corporate Events geht an Lawine Torrèn und Asamer. Die Produktion “POLYPHEM” – Anlass war das 50 jährige Firmenjubiläum des international erfolgreichen Unternehmens ASAMER – überzeugte durch ihren “Gänsehauteffekt”. Die virtuose Kombination aus spannender Erzählung, Film und Live-Großraumperformance zog die geladenen Gäste in ihren Bann.

manfredWie heute bekannt wurde, ist Manfred Biskup am Freitag, 26. November 2010, in Berlin verstorben. Der studierte Anthropologe war seit den 1970er Jahren Partner und Weggefährte von Liz King und begleitete deren Karrierestationen als Manager, Dramaturg und Bühnenbildner. Er war daher mit der Entwicklung des freien Tanzes in Wien von Anfang an verbunden.

avancementsDie Ordnung ist wieder hergestellt, das Ballett hat wieder eine Hierarchie. Nicht nur das Publikum wünscht sich seine Stars, auch das Ensemble braucht Vorbilder. Sie motivieren und steigern die Qualität. Alle Compagnien von Weltrang, wie etwa die der Pariser Oper, haben ein ausgeklügeltes Hierarchiesystem, an dessen Spitze in Paris die Etoiles, die Sterne funkeln. Das Wiener Staatsballett kann nun mit zwei Ersten Solotänzerinnen und zwei Ersten Solotänzern brillieren. Das sollte den Anschluss an die internationale Ballettszene beschleunigen.

egonmadsenDer renommierte Deutsche Tanzpreis und zwei "Tanzpreise Zukunft" 2911 werden am 26. Februar im Aalto Theater Essen verliehen. Egon Madsen, Eric Gauthier und Daniel Camargo sind die Preisträger. Alle drei sind oder waren Mitglieder des Stuttgarter Ballett.

choreocapturesDer internationale Choreographic Captures Wettbewerb wurde heuer zum dritten Mal durchgeführt. Ziel des von JOINT ADVENTURES initiierten Projektes ist es, die Kunstformen Film und Choreographie zusammenzuführen und stärker im öffentlichen Bewusstsein zu verankern.