Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Wochenansicht

28. September 2020 - 04. Oktober 2020
28. September 2020 - 04. Oktober 2020
  • Donnerstag, 1. Oktober 2020 | 19:30 - 21:00  | Thomas Desi: Tarkovsky - Der 8. Film | WUK | 

    Das Stück erzählt die zum Teil auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte zum achten, nicht mehr realisierten Film des legendären Filmemachers Andrei Tarkovsky. 

    Erstmals wird damit Andrej Tarkovsky selbst zur theatralen Figur: eines rätselhaften Cowboy-Films. In einem “Spiegel-Saloon” kommt es zur Schießerei mit einem Unsichtbaren Gegenüber. Schwer verletzt begegnet er virtuellen Personen, die möglicherweise sein Leben bestimmen. Seine Vision eines Films im virtuellen Raum nimmt vage Gestalt an...

     ::  Premieren

  • Freitag, 2. Oktober 2020 | 19:30 - 21:00  | Thomas Desi: Tarkovsky - Der 8. Film | WUK | 

    Das Stück erzählt die zum Teil auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte zum achten, nicht mehr realisierten Film des legendären Filmemachers Andrei Tarkovsky. 

    Erstmals wird damit Andrej Tarkovsky selbst zur theatralen Figur: eines rätselhaften Cowboy-Films. In einem “Spiegel-Saloon” kommt es zur Schießerei mit einem Unsichtbaren Gegenüber. Schwer verletzt begegnet er virtuellen Personen, die möglicherweise sein Leben bestimmen. Seine Vision eines Films im virtuellen Raum nimmt vage Gestalt an...

     ::  Premieren

  • Samstag, 3. Oktober 2020 | 19:30 - 21:00  | Thomas Desi: Tarkovsky - Der 8. Film | WUK | 

    Das Stück erzählt die zum Teil auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte zum achten, nicht mehr realisierten Film des legendären Filmemachers Andrei Tarkovsky. 

    Erstmals wird damit Andrej Tarkovsky selbst zur theatralen Figur: eines rätselhaften Cowboy-Films. In einem “Spiegel-Saloon” kommt es zur Schießerei mit einem Unsichtbaren Gegenüber. Schwer verletzt begegnet er virtuellen Personen, die möglicherweise sein Leben bestimmen. Seine Vision eines Films im virtuellen Raum nimmt vage Gestalt an...

     ::  Premieren

  • Sonntag, 4. Oktober 2020 | 18:00 - 22:00  | Schmida Lecture - gestern * heute * morgen - Part1 | Institut Dr. Schmida | 

    Die Schmida-Lectures wollen das Erbe der Wiener Philosophin, Yogalehrerin und Tänzerin Susanne Schmida (1894 -1981) in die Gegenwart heben. Susanne Schmidas Suche nach neuen, zeitgemäßen Lebensformen, basierend auf Philosophie, Tanz, Gymnastik und Yoga, soll im Dialog mit zeitgenössischen KünstlerInnen und ExpertInnen reflektiert werden.    

    Ziel der Schmida Lectures ist es, Theorie und Praxis von Susanne Schmidas Leben und Werk  in einer Serie von Diskussionen, Lesungen und Performances öffentlich zu machen, um die Brückenfunktion dieser Tradition einem größeren interessierten Publikum näher zu bringen, anzuregen zu Austausch und zu Begegnung und dem Institut zu einem größeren Wirkungsradius zu verhelfen. Beleuchtet werden zentrale Aspekte dieser reichhaltigen wissenschaftlichen wie auch künstlerischen Tradition, um sie auf den Prüfstand der Gegenwart zu stellen um eine lebendige Plattform für Dialog über die Generationen hinweg zu schaffen.

    Es beginnt mit der Tanz-Theater-Performance mit Vanessa Payer Kumar/Stationentheater Seestadt: Susanne Schmidas Straße und dem Impulsvortrag von Dr.in Ursula Baatz und Diskussion mit dem Vorstand des Instituts Schmida: Warum Susanne Schmida? 

     

     

     ::  Premieren