Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Samstag, 24. September 2022
Samstag, 24. September 2022
  • Samstag, 24. September 2022 | 18:00 - 18:50  | Hexen - tanz.sucht.theater | Dschungel Wien | 

    Hexen? Böse Frauen mit Besen, grüner Haut und Wackelzahn? Das war gestern! Heute entführen die Performer:innen das junge Publikum in eine Welt voller Magie. Hier machen sie erfahrbar, was die Herausforderungen für moderne Magier:innen sind: das Vertrauen in die eigene individuelle Kraft und Mut, um gemeinsam eine Welt zu gestalten, in der niemand zurückbleibt. »Hexen« ist nicht nur eine geschichtliche Annäherung an den Archetyp der Hexe, sondern feiert die körperliche Vielfalt der Performer:innen, deren Verbundenheit und ihren Kampf für Gerechtigkeit. Die Zuseher:innen werden auf zauberhafte Weise aus ihren gelebten Realitäten in eine Welt begleitet, die ein breites Spektrum an Lebensentwürfen abbildet und (be)greifbar macht. Allerhand Action und Hokuspokus dürfen da natürlich nicht fehlen! Bei jeder Vorstellung wird die Lautsprache von einer Dolmetscherin in Österreichische Gebärdensprache übersetzt. So wird das Stück auch für gehörloses Publikum zugänglich und Kinder, die noch nie Berührungspunkte mit Österreichischer Gebärdensprache hatten, bekommen die Möglichkeit eines ersten Kennenlernens.

     

    Choreografie, Tanz, Performance: Iris Omari Ansong, Yuria Knoll, Maartje Pasman, Katharina Senk

    Ausstattung: Julia Trybula

    Zauberkunst: Thomas Thalhammer

    Produktion: Dušana Baltić

     ::  Kinder- und Jugendtheater

  • Samstag, 24. September 2022 | 19:30 - 20:30  | Tabu - Teatro O Bando (PT) & Dschungel Wien | Dschungel Wien | 

     

    Was ist eigentlich ein Tabu? Für wen ist was ein Tabu? Und warum? Ist es eine Frage der Moral, der Religion oder der gesellschaftlichen Konventionen? Ist ein Tabu immer mit einem schlechten Gefühl verbunden? Sind Schmerz und Tod Tabus? Kann auch Glück ein Tabu sein? Welche Tabus müssen gebrochen und welche gewahrt werden?

    Wir haben Tabu-Begriffe junger Menschen unterschiedlicher Herkunft in einer Kiste gesammelt, alle ihre verbotenen Wörter. Manche wagen wir nicht einmal zu denken! Und nun werden diese Wörter durch die Stimme von vier Schauspieler:innen öffentlich, die beschlossen haben, einige der Tabus, die unsere Gesellschaft beschäftigen, aufzuspüren und sich ihnen zu stellen. Lasst uns über sie sprechen! Sehen wir ihnen in die Augen und treffen wir eine bewusste Entscheidung, wie wir mit ihnen umgehen.

    Wenn junge Menschen ihre Stimme erheben, um sich gegen Ungerechtigkeit und Benachteiligung zu wehren, werden sie nicht immer ernst genommen. Wie können sie sich befreien und eine Kraft entwickeln, die stärker ist als das Zerstörerische? Denn eines ist sicher: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

     

    Konzept, Regie: Juliana Pinho (O Bando)

    Choreografie, Ko-Regie: Corinne Eckenstein (Dschungel Wien)

    Regieassistenz: Amarílis Anchieta

    Dramaturgie: Amarílis Anchietta, Alesa Herrero, Susana Mateus

    Bühne: Rui Francisco

    Kostüme: Catarina Fernandes

    Produktion: Inês Gregório

    Musik: Maria Taborda

    Performance: Nèrika Amaral, Rafael Barreto, Elif Bilici

     

    connect up - European Theater for Young Audiences in a Union of Diversity

     

    Kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union

     ::  Kinder- und Jugendtheater

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.