Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Samstag, 11. Juni 2022
Samstag, 11. Juni 2022
  • Samstag, 11. Juni 2022 | 16:30 - 17:10  | Misento | Dschungel Wien | 

    3+

    PREMIERE

    Misento

    FUORI & Thank you for the compliments (CH)

    Uraufführung
    Interaktive Performance, 40 Min.

    GrrrrrRooooarrr! Es rumort im Bauch. Nein, es ist nicht der Hunger, ein Gefühl steigt in dir auf. Es will sich zeigen. Will der Welt mitteilen, wie du dich fühlst! Mama. Mama! Maamaa!! Mit Hand und Fuß, mit den ersten Wörtern begeben wir uns auf die Achterbahnfahrt der Gefühle. Luftschlangen rascheln, die Kerzen auf dem Kuchen brennen, eine Geburtstagsparty steht heute an. Doch das Geburtstagskind taucht nicht auf. Ist die Aufmerksamkeit an diesem emotionsgeladenen Tag zu viel? Wird das Geburtstagskind noch kommen? Eine Performance, die zum Hören und Fühlen anregt und dazu, einen Ausdruck für die eigenen Gefühle zu finden.

    Choreografie, Spiel: Mor Dovrat, Luigi Guerrieri, Christina Rauchbauer
    Ausstattung: Anne-Sophie Raemy
    Musik: Stefano DʼAlessio
    Stimmtraining: Eva Königer
    Produktion: ProSiBe Siglind Güttler, Bernhard Werschnak

     ::  Kinder- und Jugendtheater

  • Samstag, 11. Juni 2022 | 19:30 - 21:00  | Company Christoph Winkler: Her Noise | WUK | 

    Das Projekt „Her Noise“ setzt sich mit verschiedenen Aspekten weiblicher Stimmen auseinander und kreiert ein choreographisches Konzert. Wir schauen auf Musikstücke die einen besonderen Bezug zur weiblichen Stimme und ihrer Emanzipation herstellen wie beispielsweise Pauline Oliveros „Bye Bye Butterfly“ und versuchen dafür einen körperlichen Ausdruck zu finden. Darüber hinaus laden wir vier Künstler_innen ein die sich mit Stimmen und Noise in ihrer eigenen Praxis beschäftigen.

    Lucrecia Dalt, Stine Janvin, Colin Self und Lena Wicke – Aengenheyster (Monsterfrau) werden im Probenprozess einen Einblick in ihre Arbeitsweise geben und gemeinsam mit den Tänzer_innen der Kompagnie musikalisches Material erarbeiten. Die Tänzer_innen nehmen dieses Material auf und fügen eigenes dazu. Aus diesem Prozess einer geteilten Autor_innenschaft heraus entsteht dann das Stück.

    Die Performance vereinigt musikalische Teile mit verschiedenen performativen Szene zu einer Reflexion über das Potenzial weiblicher Stimmen.

    Tickets: https://www.wuk.at/programm/christoph-winkler-her-noise/

     ::  Anderes

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.