Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Donnerstag, 2. Juni 2022
Donnerstag, 2. Juni 2022
  • Donnerstag, 2. Juni 2022 | 10:30 - 12:10  | norway.today | Dschungel Wien | 

    14+

    PREMIERE

    norway.today

    Papst/Pinter/Richter

    Premiere
    Schauspiel, 100 Min.

    Julie und August haben genug. Genug von allem und vor allem, vom Leben. In einem Internetchatroom schließen die beiden jungen Erwachsenen einen Pakt: Sie wollen zusammen nach Norwegen reisen, um dort ihrem Leben frühzeitig ein Ende zu bereiten. Aber in eisigen Höhen, in einem kleinen Zelt, erwarten sie Überraschungen und Schönheiten, von denen sie nicht erwartet hätten, sie anzutreffen und ihr Beschluss gerät immer mehr ins Wanken. Werden sie am Ende den Schritt zusammen wagen?

    »norway.today« von Igor Bauersima begleitet zwei junge Menschen in ihren vermeintlich letzten Stunden und bei der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens, die sie genau jenes kosten könnte. Ein Schauspiel über die schönen und kostbaren Seiten unseres Daseins, das zeigt, dass es selbst in ausweglosen Situationen immer noch Hoffnung gibt. Ein Stück über Sinn und Sinnsuche, über Freundschaft und Nähe.

    Autor: Igor Bauersima
    Regie: Isabelle Papst
    Ausstattung: Rebecca Richter
    Produktion: Jakob Pinter
    Aufführungsrechte: S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main
    Darsteller:innen: Jakob Pinter, Rebecca Richter

     ::  Kinder- und Jugendtheater

  • Donnerstag, 2. Juni 2022 | 19:30 - 21:00  | Barbis Ruder: EOS Launch Happyning | WUK | 

    Im Rahmen des Donaufestivals schuf die Künstlerin Barbis Ruder 2018 die virtuelle Figur INFLUENCA. Social-Media Influencer bieten bekanntlich Werbeflächen und Reichweiten. - Ein Prinzip, das Ruder auf die Kunstwelt übertrug und damit aufzeigt, was aus Kunst wird, wenn deren Inhalte vom Publikum bestimmt werden. 

    INFLUENCA geistert seitdem als immerwährend gut aussehende, glückliche und nervige Figur durch das Internet. Sie biedert sich als Werbefläche und Platzhalterin für Inhalte an. Auf häufig verstörende Art und Weise zeigt INFLUENCA, wie sich das Thema Käuflichkeit auf den Körper und unser Leben auswirkt. #nichtpolitisch #nichtkorrupt

    Barbis Ruder lebte drei Monate lang das Leben von INFLUENCA. „Unglaublich anstrengend und nervig“ sei es gewesen, dieses „permanente Buhlen um Aufmerksamkeit und das um jeden Preis“, sagt Ruder. Nicht zuletzt zog sie mit ihrer penetranten Figur den Hass des Publikums auf sich. Sie kreierte einen Punk, der behauptete, nicht politisch, sondern nur #super-sozial und #super-krank zu sein.

    2019 folgte die Fortsetzung der künstlerischen Intervention und Ruder und ihr Team lieferten mit der Performance "HOW TO GO VIRAL" die wissenschaftliche Basis zu INFLUENCA. In hellseherischer Voraussicht wurde in dieser Performance die Abschaffung der Kunst durch eine Pandemie vorausgesagt.

    2022 bekommt INFLUENCA nun ein Software-Update

    In einer analog-digitalen Performance in Kooperation mit der digitalen Künstlerin Litto werden das Publikum, Barbis Ruder und ihr Team jetzt eine neue, multisensorische, digitale und Gesichts-gesteuerte INFLUENCA auf die Welt bringen. Die ab sofort rein digitale Kunstfigur wird mit einem robusteren Betriebssystem ausgestattet, dem EOS - Emotional Orientation System. Dieses bietet Orientierung und Halt für das aktuelle Zeitalter, das - wie wir wissen - noch komplexer und unsicherer geworden ist.

    Barbis Ruder & ihr Team läuten mit dieser Veranstaltung eine neue Ära in der Performancekunst ein, in der die digitale Welt ohne die analoge auskommt.

    Tickets: https://www.wuk.at/programm/barbis-ruder-eos-launch-happyning/

     ::  Premieren

  • Donnerstag, 2. Juni 2022 | 19:30 - 21:00  | Schwanensee | Landesthater Linz | 

    SCHWANENSEE

    Eine Choreografie von Chris Haring
    Musik von Peter I. Tschaikowsky

    Verliebtheit ist, psychologisch gesprochen, eine notwendige Verkennung, medienphilosophisch gesprochen basiert sie auf einem Simulacrum, einem Trugbild.

    Der Liebeswahn, der im Evergreen Schwanensee seit 1877 durchgespielt wird, schöpft aus trügerischen Fiktionen wie auch aus historischen Quellen, wie zum Beispiel dem Märchen Der geraubte Schleier von Karl August Musäus.

    Romantische Liebe, wie sie in Schwanensee zelebriert wird, ist nach Eva Illouz weder Schicksal noch Zufall, sondern eine historisch relativ neue Konstruktion, die im emotionalen Kapitalismus intensiv bewirtschaftet wird. Wie ließe sich diese Sehnsucht nach dem „Konsum der Romantik“ in Bühnenbilder übersetzen, die selbst nicht in die Lüge verfallen wollen, als entzaubert verstanden zu werden? 

     

    Der Choreograf Chris Haring hält den Körpern gebrochene Spiegel vor. Sein Spiel mit Sein und Schein, sein Umgang mit Spiegelbildern und Trugbildern lotet das Fremde im Eigenen und das Technische im Natürlichen aus. Es entfaltet sich im Illusionsraum der Linzer Theatermaschine und legt zugleich dessen Bestandteile frei. Diese postromantische Schwanensee-Version zeigt statt tanzender Schwäne und schmachtender Prinzen ein Verfließen, ein Werden der Gesten und Sprachen, das ins Unbestimmte, Transitorische des Menschen weist.

     ::  Aufführung

  • Donnerstag, 2. Juni 2022 | | NOMAD.THEATRE: TERRA NOVA PROTOCOLS AUF DORF.TV | WUK | 

    TERRA NOVA Protokolle ist eine anthologische streaming Serie die protokollarische on-line Aufzeichnungen aus performativen und partizipativen Kommunikations-Projekten zur Neuverhandlung der Welt in Laborsituationen zeigt. Virulente Themen unserer Gegenwart treten ein in die Arena der Verhandlung des Theaterraums und verbreitet sich im digitalen Netz. Performance wird zum Meta-Diskurs.

    THE FUTURE OF MEDIA-LIVE-DISCOURSE.

    Experts meet artists
    Art&Science meets music&performance
    performance meets media
    Art meets talk show

     ::  Anderes

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.