Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Sonntag, 18. Juli 2021
Sonntag, 18. Juli 2021
  • Mittwoch, 14. Juli 2021 | | ATLAS – create your dance trails 2021 | | 

    Choreografisches Trainingsprogramm
    14. Juli–18. August 2021

    ATLAS – create your dance trails ist ein auf Modulen basierendes Fortbildungsprogramm eingebettet in das ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival. Es bietet Künstler_innen mit ersten choreografischen Erfahrungen ein dynamisches Umfeld für deren künstlerische Entwicklung. Das Programm zielt darauf ab, zwei zentrale Bedürfnisse angehender Choreograf_innen zu erfüllen: Zum einen, Studio Space für Research-Arbeiten und zur Stückentwicklung zur Verfügung zu haben, und zum anderen, sich neuen Input zu verschaffen durch individuelle Trainingsprogramme, durch den Besuch internationaler Produktionen und durch den Austausch mit Künstler_innen aus mehr als 100 Ländern sowie durch den Peer-to-Peer-Austausch innerhalb der ATLAS-Gruppe. Zudem ermöglichen wöchentliche Showings, Arbeiten oder Arbeitsschritte zu präsentieren.

    Dramaturgisch begleitet ein ATLAS-Coach die Arbeiten der Teilnehmer_innen während des Programms. 2020 konnte dafür erneut der Tanz-Dramaturg Guy Cools gewonnen werden. Bereits bestehende Stückfragmente können, müssen aber nicht, nach Wien mitgebracht werden. Darüber hinaus steht den Teilnehmer_innen bei der Vorbereitung und Organisation ihres Aufenthaltes eine ATLAS-Assistenz beratend zur Seite.

    ATLAS beinhaltet

    Workshops- & Research-Modul
    • 3-tägiger Workshop mit dem ATLAS-Coach
    • 10 ImPulsTanz Workshops oder 8 ImPulsTanz Workshops und 1 Field Project
    • 50 % Ermäßigung auf alle weiteren Workshops

    Performance-Modul
    • 20 Eintrittskarten für ImPulsTanz Performances
    • Ermäßigte Ticketpreise für weitere Vorstellungen

    Proben- & Studio-Modul
    • Studio Space mit 3 Studios exklusiv für die ATLAS-Gruppe
    • Persönliches künstlerisches Coaching während der Entwicklung einer eigenen Solo- oder Gruppenarbeit
    • Regelmäßiger Austausch und Feedback-Sessions mit den anderen ATLAS-Teilnehmer_innen (je nach Bedürfnis der Teilnehmer_innen)
    • Treffen mit Choreograf_innen der [8:tension] Young Choreographers’ Series
    • Wöchentliche Showings von Arbeiten oder Arbeitsschritten
    • Finale(s) Showing(s) am Ende des Festivals (Details je nach Stückentwicklung)
    • Finales Feedback-Gespräch mit dem ATLAS-Coach
    • Am Ende des Programms erhalten alle Teilnehmer_innen ein ATLAS-Zertifikat

    Plus
    • Unterkunft in Wien
    • Ermäßigung auf das Tagesgericht in der Cafeteria im ImPulsTanz Workshop-Zentrum Arsenal
    • Ein eigenes ImPulsTanz Fahrrad für die gesamte Aufenthaltsdauer oder alternativ ein Monatsticket der öffentlichen Verkehrsmittel
    • Freier Eintritt zu beiden ImPulsTanz Partys

    Kosten & Bewerbung

    Die Teilnahmegebühr beträgt 2.600 Euro (mit freundlicher Unterstützung vom EU-Netzwerk
    LIFE LONG BURNING – Towards a sustainable eco system for contemporary dance in Europe).
    Für eine verbindliche Teilnahme an ATLAS muss eine Anzahlung in Höhe von 800 Euro bis spätestens zwei Wochen nach der Zusage geleistet werden. Die Teilnehmer_innen müssen volljährig sein.

    Darüber hinaus bieten wir auch eine Ermäßigung für Gruppen bestehend aus fünf oder mehr Personen an. Die Teilnahmegebühr beträgt in diesem Fall 2.000 Euro pro Person.

    Zur Bewerbung bitte das vollständig ausgefüllte Formular, einen CV, ein kurzes Motivationsschreiben und ein Portraitfoto per E-Mail an atlas@impulstanz.com schicken. Wir informieren die Bewerber_innen innerhalb von 14 Tagen über eine Zu- oder Absage. Die Auswahl der maximal 20 Teilnehmer_innen trifft eine Jury. Nach dem Erhalt der Anzahlung bzw. vollständigen Überweisung der Teilnahmegebühr übermitteln wir eine Teilnahmebestätigung.

    Zur Unterstützung für Anträge auf Reisekostenunterstützung, Stipendien oder andere finanzielle Fördermaßnahmen schickt die ATLAS-Assistenz darüber hinaus gerne einen offiziellen Einladungsbrief von ImPulsTanz. Anschließend ist die ATLAS-Assistenz bei der möglichen Finanzierungssuche behilflich.

    Bewerbungsfrist
    15. März 2021, 12:00 Uhr MEZ
    (Vorbehaltlich, je nach noch verfügbaren Plätzen)

     

    Nicht inkludiert in die Teilnahmegebühr sind

    • Reisekosten
    • Visakosten
    • Krankenversicherung
    • Verpflegung

    Kontakt

    Für Rückfragen und weitere Informationen meldet euch bitte per E-Mail via atlas@impulstanz.com.

     ::  Training

  • Sonntag, 18. Juli 2021 | 17:30 - 18:30  | 30×30 Red Carpet – Poetic Islands - Performance 30. Int. Bühnenwerkstatt Graz | Theater im Palais | 

    Performance im Zuge der 30. Int. Bühnenwerkstatt
    Theater im Palais, Graz

    Die Künstler*innen performen alle zur selben Zeit auf 13 roten Tanzböden („red carpet / poetic islands“) in 15 verschiedenen Performances, verteilt als Solo, Duo oder als Companie, für 30 Minuten durchgehend. 

     

    „Dreißig aufregende Jahre liegen hinter und noch spannende vor uns.
    Dreißig Int. Künstler*innen wird anlässlich unseres Jubiläums der rote Teppich ausgerollt. Zwischen den „Poetic Islands“ wandern WIR -Betrachter und Bewegte zugleich- verbunden durch die POESIE – Tanz unseres Lebens!“

    Anlässlich unseres 30-jährigen Jubiläums lassen wir noch einmal retrospektiv die vergangenen Jahrzehnte in einer eigens konzipierten Performance Revue passieren und gleichzeitig in die Zukunft blicken. Dreißig aufregende Jahre liegen hinter, und spannende Jahre vor uns.

    Es wäre nicht zeitgenössisch noch zeitgemäß Traditionen nicht aufzubrechen und Neues zu definieren. Es ist Zeit, nach der Pandemie wieder den roten Teppich für Künstler*innen auszurollen und sie ins Rampenlicht zu stellen.

    Diktiert durch die Musik, zu der die 30 Künstler*innen aus unterschiedlichsten Ländern mit unterschiedlichstem Hintergrund, zeitgleich ihre eigenständigen Kreationen performen. Somit gilt sie als gleiche Gesetzmäßigkeit für alle, unterliegen den globalisierten Bedingungen, ohne auf individuelle Gegebenheiten einzugehen. Eine Rolle die uns alle in den letzten zwei Jahren beherrschte. Es geht hier nicht um die Frage der Sinnhaftigkeit, es geht hier um das großartige Darstellen der Künstlerpersönlichkeiten, die an den Glauben an ihre Werke stets präsent sind, unabhängig von den Gegebenheiten.

    Die 30 Choreograf*innen, Tänzer*innen, Musiker*innen aus den verschiedensten Genres (Contemporary Dance, Modern Ballett, Butoh, Flamenco, etc.) bleiben in ihren Charakteren somit Dramaturgien und Choreografien als eigenständige Individuen erhalten, und werden in keinster Weise durch Gesetzmäßigkeiten der Musik verändert. Das Publikum selbst entscheidet Neues und Ungewöhnliches zu entdecken, Bewegendes und Erstaunliches zu verbinden und ein Gesamtbild, eine Message, eine Transformation ins eigene Ich zu übersetzen, indem es selbstbestimmt zwischen den „Poetic Islands“ lustwandelt.

    Diese Performances sind gemäß den Gegebenheiten der Strukturen der Öffentlichkeit der Situationen nur zu drei Terminen im „Open Space – Vorplatz „Theater im Palais“ möglich und stellen in ihrer Gleichzeitigkeit das Festival dar.

    Es gibt so viel Wunderbares zu sehen, do it twice!

    Mit Performances von: 

    DO Theatre St. Petersburg - „Chronical of a Clockwork Toy“ Igor Sviderski (SLO) - „Mister Nightingale goes to the lake“  Marlene Aigner (AUT) - „within the context of (a) reason“ Maja Mirek (POL) - „it looks pretty from a distance“
    Phil Von (FRA) - „HUMAN, LOST AND FOUND“
    Valentin Tszin (RUS) - „breath the life“ (Butoh)
    Frey Faust  | Tomas Danielis - „Dinner Time“
    Bianca Bauer (GER) -  „function properly“
    Sasha Pushkin (RUS) - Piano / electronics
     Tänzerinnen Oper Graz - „Resurgence“
    Solisten Oper Maribor - „Suite No.1“
    Melisha - „meanwhile in the future“
    Fürnholzer  | Cissello - „adaptable“
    Solisten Kosovo Ballett - „Exil“
    Anna Jurek (POL) - „awaken“
    Substanz - „fragments“

     

     

    Tickets

    Aufführungsort: 
    Vorplatz „Theater im Palais“ (Open Air) an der Kunstuniversität Graz
    Leonhardstraße 15-19
    8010 Graz

    Beginn: 17.30 Uhr Feierliche Eröffnungsrede
    Beginn Performance: 18.00 Uhr (Dauer: 30 Minuten)
    Eintritt: 30,00 Euro (Ermäßigung für Student*innen bis 25 Jahre: 25,-)

    Tickets (ab 21.6.2021): Ticketzentrum Graz
    www.ticketzentrum.at, tickets@ticketzentrum.at, +43 (0)316 8000

     ::  Festival

  • Sonntag, 18. Juli 2021 | 19:00 - 19:30  | 30×30 Red Carpet – Poetic Islands - Performance 30. Int. Bühnenwerkstatt Graz | Theater im Palais | 

    Performance im Zuge der 30. Int. Bühnenwerkstatt
    Theater im Palais, Graz

    Die Künstler*innen performen alle zur selben Zeit auf 13 roten Tanzböden („red carpet / poetic islands“) in 15 verschiedenen Performances, verteilt als Solo, Duo oder als Companie, für 30 Minuten durchgehend. 

     

    „Dreißig aufregende Jahre liegen hinter und noch spannende vor uns.
    Dreißig Int. Künstler*innen wird anlässlich unseres Jubiläums der rote Teppich ausgerollt. Zwischen den „Poetic Islands“ wandern WIR -Betrachter und Bewegte zugleich- verbunden durch die POESIE – Tanz unseres Lebens!“

    Anlässlich unseres 30-jährigen Jubiläums lassen wir noch einmal retrospektiv die vergangenen Jahrzehnte in einer eigens konzipierten Performance Revue passieren und gleichzeitig in die Zukunft blicken. Dreißig aufregende Jahre liegen hinter, und spannende Jahre vor uns.

    Es wäre nicht zeitgenössisch noch zeitgemäß Traditionen nicht aufzubrechen und Neues zu definieren. Es ist Zeit, nach der Pandemie wieder den roten Teppich für Künstler*innen auszurollen und sie ins Rampenlicht zu stellen.

    Diktiert durch die Musik, zu der die 30 Künstler*innen aus unterschiedlichsten Ländern mit unterschiedlichstem Hintergrund, zeitgleich ihre eigenständigen Kreationen performen. Somit gilt sie als gleiche Gesetzmäßigkeit für alle, unterliegen den globalisierten Bedingungen, ohne auf individuelle Gegebenheiten einzugehen. Eine Rolle die uns alle in den letzten zwei Jahren beherrschte. Es geht hier nicht um die Frage der Sinnhaftigkeit, es geht hier um das großartige Darstellen der Künstlerpersönlichkeiten, die an den Glauben an ihre Werke stets präsent sind, unabhängig von den Gegebenheiten.

    Die 30 Choreograf*innen, Tänzer*innen, Musiker*innen aus den verschiedensten Genres (Contemporary Dance, Modern Ballett, Butoh, Flamenco, etc.) bleiben in ihren Charakteren somit Dramaturgien und Choreografien als eigenständige Individuen erhalten, und werden in keinster Weise durch Gesetzmäßigkeiten der Musik verändert. Das Publikum selbst entscheidet Neues und Ungewöhnliches zu entdecken, Bewegendes und Erstaunliches zu verbinden und ein Gesamtbild, eine Message, eine Transformation ins eigene Ich zu übersetzen, indem es selbstbestimmt zwischen den „Poetic Islands“ lustwandelt.

    Diese Performances sind gemäß den Gegebenheiten der Strukturen der Öffentlichkeit der Situationen nur zu drei Terminen im „Open Space – Vorplatz „Theater im Palais“ möglich und stellen in ihrer Gleichzeitigkeit das Festival dar.

    Es gibt so viel Wunderbares zu sehen, do it twice!

     

    Mit Performances von:

    DO Theatre St. Petersburg - „Chronical of a Clockwork Toy“ Igor Sviderski (SLO) - „Mister Nightingale goes to the lake“  Marlene Aigner (AUT) - „within the context of (a) reason“ Maja Mirek (POL) - „it looks pretty from a distance“
    Phil Von (FRA) - „HUMAN, LOST AND FOUND“
    Valentin Tszin (RUS) - „breath the life“ (Butoh)
    Frey Faust  | Tomas Danielis - „Dinner Time“
    Bianca Bauer (GER) -  „function properly“
    Sasha Pushkin (RUS) - Piano / electronics
     Tänzerinnen Oper Graz - „Resurgence“
    Solisten Oper Maribor - „Suite No.1“
    Melisha - „meanwhile in the future“
    Fürnholzer  | Cissello - „adaptable“
    Solisten Kosovo Ballett - „Exil“
    Anna Jurek (POL) - „awaken“
    Substanz - „fragments“

     

     

    Tickets

    Aufführungsort: 
    Vorplatz „Theater im Palais“ (Open Air) an der Kunstuniversität Graz
    Leonhardstraße 15-19
    8010 Graz

    Eintritt: 30,00 Euro (Ermäßigung für Student*innen bis 25 Jahre: 25,-)

    Tickets (ab 21.6.2021): Ticketzentrum Graz
    www.ticketzentrum.at, tickets@ticketzentrum.at, +43 (0)316 8000

     ::  Festival

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.