Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Samstag, 6. Oktober 2018
Samstag, 6. Oktober 2018
  • Samstag, 6. Oktober 2018 | 09:30 - 11:15  | Gaga in Vienna with Gosia Mielech | | 

    Gaga-Weekend 06.-07.October 2018

    22.07.2018

    WITH GOSIA MIELECH in VIENNA

     

    Prices:

    1x Gaga 17€

    2xGaga  34€

    3xGaga  49€

    4xGaga  65€

    5xGaga  76€

    All Classes are open for professional and non-professional dancers!
    Saturday Classes: 09:30-10:30 and 11:00-12:00 and 16:00-17:00°  ! The third class is a Gaga and Improvisation Tools Class !
    Sunday Classes: 09:00-10:00 and 10:15-11:15°

    °Änderungen vorbehalten/ changes reserved

    Please read this before you registrate: AGB

    For REGISTRATION klick here / Zur ANMELDUNGEN BITTE hier klicken

     

    Das Kleingedruckte in groß!

    Mit der Anmeldebestätigung von uns per Email und deinem Kauf eines Tickets ist dein Platz gesichert. Bei Abmeldung bis 2Wochen vor Kursbeginn behalten wir eine Bearbeitungsgebühr von 13€ ein. Danach ist der Kurs in vollem Umfang zu zahlen, außer es findet sich ein*e Ersatzteilnehmer*in, dann berechnen wir nur die 13€ Bearbeitungsgebühr.

    With the confirmation of registration by us by email, and your payment of the courseticket  your place is save. For cancellations up to 2 weeks before the start of the course we reserve a processing fee of 13 €. Afterwards, the course is to be paid in full, unless there is a substitute, then we charge only the € 13 processing fee.

     

     

    Was ist Gaga people.dancers.? * What is Gaga people.dancers.?
    Gaga ist eine Bewegungssprache die Ohad Naharin über viele Jahre hinweg entwickelt hat und welche im täglichen Training der Batsheva Dance Company angewand wird. Die Sprache von Gaga entstand aus dem tiefen Glauben an die Heilung, Dynamik und Alles-Verändernde-Macht der Bewegung.
    Gaga ist ein neuer Weg  Wissen und Selbsterkenntnis durch deinen Körper zu erlangen. Gaga stellt dir ein Gerüst bereit um deinen Körper zu entdecken und zu stärken. Gaga gibt dir mehr Flexibilität, Ausdauer und Geschmeidigkeit und erweitert die Sinne und die Fantasie. Es erhöht sich dadurch das Bewusstsein für körperliche Schwächen, taube Gebiete werden geweckt, physische Fixierungen frei gelegt und es werden Wege für ihre Auflösung angeboten. Die Arbeit mit Gaga verbessert die ins- tinktiven Bewegungen und verbindet bewusste und unbewusste Bewegungen miteinander. Gaga erlaubt eine Erfahrung von Frieden und Vergnügen auf eine ganz einfache Art und Weise, in einem angenehmen Raum, in bequemer Kleidung, begleitet von Musik, jeder für sich selbst und doch gemeinsam mit anderen.


    Gaga is a movement language which Ohad Naharin developed over the course of many years and which is applied in daily practice and exercises by the Batsheva Dance Company members.  The language of Gaga originated from the belief in the healing, dynamic, everchanging power of movement.
    Gaga is a new way of gaining knowledge and self-awareness through your body. Gaga provides a framework for discovering and strengthening your body and adding flexibility, stamina, and agility while lightening the senses and imagination. Gaga raises awareness of physical weaknesses, awakens numb areas, exposes physical fixations, and offers ways for their elimi-nation. The work improves instinctive movement and connects conscious and unconscious movement, and it allows for an experience of freedom and pleasure in a simple way, in a pleasant space, in comfortable clothes, accompanied by music, each person with himself and others.

     

    more about Gaga you find here: www.gagapeople.com

     

    Ohad Naharins‘ short explanation of what we do in a GAGA-Class:
    “We become more aware of our form. We connect to the sense of the endlessness of possibilities. We explore multi-dimensional movement; we enjoy the burning sensation in our muscles, we are ready to snap, we are aware of our explosive power and sometimes we use it. We change our movement habits by finding new ones. We go beyond our familiar limits. We can be calm and alert at once.”

     ::  Training

  • Samstag, 6. Oktober 2018 | 16:30  | Parole Haifisch (6+) | | 

    Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-bidi-font-family:"Times New Roman";}

    Performance, 50 Min.

    Ein Stück über Freundschaft

    Meine beste Freundin hat mir beigebracht, wie man die Zähne zeigt. Mit meiner besten Freundin klettere ich oft heimlich aufs Garagendach hinterm Haus. Das ist ganz schön hoch. Dort machen wir Pläne, dort rufen wir laut unsere Parole, dort findet uns niemand. Wenn wir gestritten haben, weil wir vergessen haben, die reibungslose Haifischhaut anzulegen, klettern wir vom Dach auf den Baum und essen Versöhnungskirschen. Eine du, eine ich. Und dann springen wir vom Baum und treffen die anderen. Mit Goran und Stefan sind wir eine Bande, obwohl Goran mir mal ein blaues Auge verpasst hat, aus Wiedersehensfreude, und Stefan ein bisschen älter ist als wir.

    Bei einem Hai wachsen die Zähne nach und er hat vor nichts Angst.

    »Parole Haifisch« ist ein Stück über Freundschaft. Über heimliche Pläne, über Streit und Versöhnung, über Angst und Mut. Die schallundrauch agency zeigt eine Mischung aus wahren und phantastischen Geschichten, es wird erzählt, philosophiert, gesungen und getanzt.

    Von und mit: Gabriele Wappel, Janina Sollmann, Sebastian Radon, Silvia Auer, Frans Poelstra, Jasmin Strauß-Aigner, Martin Wax, Sara Wilnauer

     

     ::  Kinder- und Jugendtheater

  • Donnerstag, 4. Oktober 2018 | 18:00 - 21:30  | Antarktika. Ein Symposium zum Thema Entfremdung | Tanzquartier Wien | 

    In einer Skizze zu einem Film schrieb der Regisseur Michelangelo Antonioni: „Die Gletscher der Antarktis rücken jährlich drei Millimeter auf uns zu. Ausrechnen, wann sie ankommen. In einem Film vorhersehen, was dann passieren wird.“ Wer Antonioni kennt, kann erahnen, was das Thema eines solchen Films gewesen wäre. Das Bild der Eiswüste, metaphorisch verdichtet – ein Befund, so alt wie die Moderne: Entfremdung. Heute weiß die Klimaforschung: Mit einer Eiszeit ist vorläufig nicht zu rechnen. Die Polkappen dehnen sich nicht nur nicht aus, sie schrumpfen. Und auch jenseits des Klimatischen stehen die Zeichen auf Erwärmung: Affektivität und Kreativität haben das Primat der „bürgerlichen Kälte“ (Adorno) abgelöst. Authentisch ist das neue Cool. Ist der Entfremdungsbefund also Geschichte?

    Als Auftakt zu Antarktika. Eine Ausstellung über Entfremdung in der Kunsthalle Wien (ab 25. Oktober 2018) veranstalten Tanzquartier Wien und Kunsthalle Wien ein Symposium zum modernen Entfremdungsbegriff. Von den entfremdungskritischen Kontinuitäten in der Geschichte moderner und zeitgenössischer Kunst bis zur (scheinbaren) Abwesenheit von Entfremdung in der „neuen Arbeitswelt“ wollen wir den Entfremdungsbefund erneut auf seine Evidenz und Produktivität prüfen.

    Mit Angela Dimitrakaki, Michael Hirsch, Nina Power, Andreas Rumpfhuber, Kerstin Stakemeier, Martina Vishmidt

    Am Donnerstag und am Freitag zeigen Antonia Baehr, Latifa Laâbissi & Nadia Lauro im Rahmen des Symposiums die Performance Consul und Meshie in der Kunsthalle Wien. Die Künstlerin Claudia Bosse leitet parallel ein Labor Über ästhetische Strategien der Verfremdung und präsentiert die Ergebnisse gemeinsam mit den Laborteilnehmer_innen am Samstag in den TQW Studios.

    Eintrittspreise:
    Do/Fr € 5 Einheitspreis
    Sa € 2 Einheitspreis
    3-Tagespass € 10

    Tickets an der Abendkasse der Kunsthalle Wien erhältlich. Eintritt frei mit TQW Card Gold und Kunsthalle Jahresticket.

    Einige Veranstaltungen im Rahmen von Antarktika finden in der Kunsthalle Wien Museumsquartier statt.


    Nähere Infos unter
    tqw.at/festival/antarktika/

     ::  Theorie & Tagung

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.