Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Montag, 12. Dezember 2016
Montag, 12. Dezember 2016
  • Montag, 12. Dezember 2016 | 10:30 - 11:30  | Weihnachtsproduktion: Pinocchio | Dschungel Wien | 

    Um in die Schule zu gehen, ist immer noch Zeit genug

    Die berühmteste Holzpuppe der Welt läuft, kaum geschnitzt, ihrem Vater Geppetto davon, zweigt vom Schulweg ab, um statt in die Schule ins Puppentheater zu gehen, wird von Fuchs und Kater in gehörige Schwierigkeiten gebracht und kämpft sich, trotz zahlreicher Hindernisse, nach Hause zurück.

    Pinocchio tut, was man nicht tun soll, Pinocchio läuft dorthin, wo man nicht hingehen soll und wenn er nicht weiter weiß, erzählt er einfach die fantastischsten Geschichten bis seine Nase ganz lang wird. Dabei hat er keine bösen Absichten. Er macht, was ihm in den Sinn kommt, folgt seinen Launen und verhält sich eben so, wie es ihm die Menschen um ihn herum vorleben. Ein Kind, das mit großer Unbefangenheit und einem mächtigen Schuss Anarchie nach dem Glück sucht und das sich nach einem unbeschwerten Leben im Schlaraffenland sehnt, lernt im Laufe seiner Odyssee das Leben und sich selbst kennen.

    Um am Ende ein Mensch zu werden, muss Pinocchio die eine Sache lernen, die Menschen von Holzpuppen unterscheidet: Mitgefühl.

     ::  Aufführung

  • Montag, 12. Dezember 2016 | 14:00 - 18:00  | irreality.tv: Der Ring des Nibelungenviertels | brut | 

    Nach Ringschmieden, Drachenkämpfen und Wagnerremixen im Oktober wird auch im Dezember das Wiener Nibelungenviertel zum Schauplatz der partizipativen Stadt-Fernsehserie DER RING DES NIBELUNGENVIERTELS von irreality.tv. Motive aus Wagners Ring werden live zu einem monumentalen Fernseh-Vierteiler fusioniert. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort macht das Performance-Fernseh-Kollektiv irreality.tv Oper zu Seifenoper und das Café Kriemhild zum Grätzl-Walhalla. Mitmachen können alle! Bitte einfach zwischen 14:00 und 18:00 Uhr im Produktionsbüro vorbeikommen oder einen Termin unter info@irreality.tv vereinbaren.

    irreality.tv - DER RING DES NIBELUNGENVIERTELS, © irreality.tv

     
     

    irreality.tv arbeitet für DER RING DES NIBELUNGENVIERTELS mit der Strategie der „Soapfizierung“. Das Alltagsleben wird so unerwartet und aufregend gestaltet, wie man es sonst nur aus dem Fernsehen kennt. Motive und Themen aus Wagners Ring sind das Repertoire, aus dem die Mitwirkenden schöpfen dürfen: Denn was würde man eigentlich machen, wenn man eine Tarnkappe zur Verfügung hätte? Ziel ist nichts Geringeres als eine neue Nibelungensaga, eine Nibelungenserie über die Wünsche und Abenteuer im 15. Bezirk zu schaffen. Alle können mitmachen, ob nur in einer Szene oder in einer Hauptrolle.

    irreality.tv entstand aus einer Zusammenarbeit der Performancegruppen random people (Hamburg) und red park (Frankfurt/Wien). Zuletzt realisierte irreality.tv die Produktion Ebensee Rising beim Festival der Regionen 2015.

     

     

    Freitag, 9. Dezember, 19:00 Uhr

    Weia! Woge! Welle!
    Filmdreh, Konzert, Sauna- und Badeabend für DER RING DES NIBELUNGENVIERTELS

    Zum Auftakt der zweiten Drehphase lädt irreality.tv zu einem Ausflug mit Sauna, Konzert und Filmdreh an die Ufer des Rheins: Im Badehaus der Sargfabrik werden gemeinsam mit dem Publikum drei Szenen des Rings – der Raub des Rheingolds, Siegfrieds Rheinfahrt und das dramatische Finale der Götterdämmerung – gedreht. Mit singenden Rheintöchtern, geflügelten Pferden, Großbrand und Überschwemmung.

    Eintritt 5 Euro (nur Abendkassa). Da es eine begrenzte Platzanzahl gibt, wird um Anmeldung unter tickets@brut-wien.at gebeten. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Bitte Badesachen mitbringen! BesucherInnen in goldener Badekleidung erhalten freien Eintritt!

     ::  Anderes

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.