dvd_hallbergSechs Jahre lang wurde an der Renovierung des Großen Theaters in Moskau gearbeitet, bis das „Bolschoi“ am 18. November 2011 endlich glanzvoll eröffnet werden konnte. Ein Jahr danach ist auch die DVD mit der prächtigen Aufführung des Tschaikowsky-Balletts „Dornröschen (The Sleeping Beauty)" fertiggestellt. Das Ereignis kann immer wieder auf dem TV-Schirm genossen werden.

In Russland gilt das Ballett mehr als die Oper, so wurde das von Katharina der Großen erbaute (und danach mehrmals abgebrannte) Theater auch mit einem der schönsten Märchenballette des 19. Jahrhunderts wieder eröffnet. Nicht nur die prächtige Ausstattung von Ezio Frigerio und die 400 schimmernden Kostüme von Franca Squarciopino gaben dieser Premiere, die übrigens weltweit vom Fernsehen übertragen worden ist, den nötigen Glanz, sondern vor allem Svetlana Zakharova (Solotänzerin des Bolschoi-Balletts) als Prinzessin Aurora und ihr Partner, der Amerikaner David Hallberg als Prinz Desiré. Mit Hallberg feierte das Bolschoi-Ballett-Ensemble seine eigene Premiere: Zum ersten Mal in der Geschichte des Balletts ist ein amerikanischer Tänzer als Erster Solist fest in der Moskauer Ballettcompagnie engagiert. Mit seinem Debüt rechtfertige der langjährige Solotänzer des American Ballet Theatre in New York sein Engagement mit jedem Schritt. Einen so eleganten, ich muss auch sagen, schönen, Tänzer mit perfekter Haltung von den Zehen bis zu den Fingersitzen sieht man selten. Keine Überraschung, dass es Zakharovas persönlicher Wunsch war, mit dem erst einen Monat in Moskau weilenden Star die Neuinszenierung des Klassikers von Marius Petipa durch Juri Grigorowitsch zu tanzen.

Grigorowitsch und sein Team haben vor allem ein rauschendes Spektakel inszeniert. Da geht es um üppige Dekoration und technische Brillanz. Das bekannte Märchen von der für die Liebe wachgeküssten schlafenden Prinzessin bleibt dabei etwas auf der Strecke. Aber im russischen Ballett haben die strengen Gesetze des klassischen Tanzes den Vorrang gegenüber Emotionen und expressivem Zusammenspiel. Sei's drum. Wenn Hallberg scheinbar minutenlang in der Luft steht, um die langen Beine dann sanft auf den Boden zu senken, sind alle Einwände vergessen.

Man genießt das Märchen mit dem großartigen Happy End und die Musik Peter Tschaikowskys (dirigiert von Vassily Sinaisky) zum perfekten Tanz und schweigt.

„The Sleeping Beauty / Dornröschen“ DVD (Blue-ray) mit dem Bolschoi Ballett, anlässlich der   Wiedereröffnung des Theaters im November 2011. BelAirClssiques.