kosmostanzTanzKosmos bietet von 20. bis 24. November 2012 ein abwechslungsreiches Programm. Unter dem Motto „migrating (e)motions“ hat die Kuratorin Editta Braun die österreichisch-kolumbianische Choreografin Lina Maria Venegas mit einer Auftragsarbeit betraut und sechs Produktionen internationaler KünstlerInnen eingeladen, die ebenfalls die Leitidee des Festivals verkörpern.

Den Auftakt macht am 20. November Anna Hein mir der Wien-Premiere ihres Erfolgsstücks „Die Schwimmerin“ nach dem Gedicht „Ich bin Gast deines hervorgestoßenen Fluches, Mirna Jukic“ von Josef Winkler.  Begleitet wird die außergewöhnliche Solotänzerin von Christoph Hofer am Akkordeon. Anschließend bringt Lina Maria Venegas ihr mit KünstlerInnen und MigrantInnen aus Kolombien erarbeitetes Stück „How far to go?“ zur Uraufführung.

Am zweiten Abend (22. November) geht es spannend weiter: Der ebenfalls aus Kolumbien stammende Choreograf Juan Dante Murillo Bobadilla und die in Linz ansässige Compagnie Latanz geben „The Wrong Answer … everything might change in a tiny second“, und die editta braun company zeigt ihre im September uraufgeführtes Stück „planet LUVOS“. Dabei handelt es sich um eine weitere Etappe von LUVOS (ursprünglich eine Kreation des Salzburger Kollektivs Vorgänge) und Luvos, vol. 2, das seit 2001 Fispunkt und Dauerbrenner im Tourneekalender der editta braun company ist. Auf dem planet LUVOS – die Uraufführung fand Ende September 2012 in Linz statt – mischt sich nun eine Tänzerin in die surreale Welt der Luvos-Wesen.

Am 24. November geht es mit drei Stücken in die Endrunde von TanzKosmos. Julia Schwarzbach zeigt mit Gästen ihre Performance „loops and breaks“, gefolgt von „Bodyteller“ – eine Zusammenarbeit von Dorota Lecka, Linda Kapetanea und Jozef Frucek, die während einer Residenz der drei KünstlerInnen im Klub Zak in Gdansk, Polen entstand. Den Abschluss bildet die Prosxima Dance Company aus Athen mit „(action) 21 – mneme“, die den Begriff Erinnerung erkundet.

TanzKosmos, eine Koproduktion zwischen dem KosmosTheater Wien und tanz_house Salzburg, von 20. bis 24. November 2012 im Kosmos Theater Wien