OdedraVon 5. bis 14. Juni feiert das internationale tanz ist Festival im Spielboden Dornbirn seinen 20. Geburtstag „mit charismatischem, purem Tanz und mit einer Bilder- und Farbenpracht“. Festivalleiter Günter Marinella hat wieder ein attraktives Programm mit Bühnentanz, Workshops sowie einer Filmvorführung zusammengestellt und ein Überraschungspaket angekündigt.

Im letzten Jahr wucherte im Spielboden Dornbirn Chris Harings „Perfect Garden“, heuer wird der Wiener Choreograf am 13. und 14. Juni ebendort mit seiner Compagnie Liquid Loft und der Installationsperformance „Deep Dish“ das Festival beenden. Zum Auftakt wird am 12. Juni der traumhaft-hypnotische Spielfilm „Perfect Garden“ (Regie: Mara Mattuschka und Chris Haring) gezeigt, der in einem ehemaligen Wiener Bordell aufgenommen wurde.

Davor punktet das Festival mit zwei Österreichpremieren: Am 11. Juni gastiert die französisch-schweizerische Compagnie 7273 mit „Listen & Watch“, Musik und Tanz von Nicolas Cantillon und Laurence Yadi.

Zur Eröffnung des Festivals macht der charismatische Tänzer Aakash Odedra in Dornbin Station. Für sein Programm „Rising“ hat er die angesagtesten zeitgenössischen Choreografen gewinnen können. Akram Khan, Russel Maliphant und Sidi Larbi Chrekaoui haben jeweils ein Solo für ihn kreiert, die von einer eigenen Choreografie im Kathak-Stil ergänzt werden. Der gebürtige Inder begann seine Ausbildung in klassischem, indischem Tanz, studierte beim Alvin Ailey Dance Theatre und war Mitglied der Akram Khan Company. Gleichzeitig begann er seine eigenen Arbeiten zu schaffen bzw. Werke in Aufrag zu geben, mit denen der Ausnahmetänzer weltweit auf Tournee ist. Im Dornbirn feiert er am 5. Juni seine Österreichpremiere (Folgevorstellung: 7. Juni). Am 6. Juni gibt Odreda Masterclasses in Contemporary Dance.aiko

Einen weiteren Workshop, „Bilderarbeit und Ausdruck im Tanz“, gibt es mit der in Tokio geborenen und in Wien aufgewachsenen Tänzerin Aiko Kazuko Kurosaki am 7. und 8. Juni.

Tanz ist, 5. bis 14. Juni 2014, im Spielboden Dornbirn