chouinard2Riesenbabys und Pinkelkübel. Stücke der kanadischen Choreographin Marie Chouinard sind meistens erfreulich. Da geht es nicht um performative Diskurse über Körper und Tanz, sondern es wird einfach mit dem Körper getanzt, zu schräger Musik in phantasievollen Kostümierungen und Masken. Es ist provokant, animalisch, sinnlich, feministisch und witzig, und Chouinard ist eine Meisterin des szenischen Bildes.

Cat GmuendDie „Lange Nacht“ der Museen, der Musik oder der Kirchen sind aus dem Kulturkalender nicht mehr wegzudenken. An diesen Erfolg versuchen auch Veranstalter im Tanzbereich anzuschließen. Doch der einzigen Institution, der es gelungen ist, daraus ein unverwechselbares Markenzeichen zu machen, ist das CCB (Choreographic Center Bleiburg / Pliberk) in Kärnten.

Leviathan1„Leviathan“, die international erfolgreiche Produktion der JamesWiltonDance-Company aus dem Jahr 2016, „loosely inspired by Hernan Melville’s Moby Dick“, war als Eröffnungsstück beim 27. Internationalen Tanztheaterfestival Graz zu sehen: Vor einem auch bei der zweiten Vorstellung dicht gedrängten und berechtigterweise begeisterten Publikum – mehrfacher Szenenapplaus inbegriffen.

amen2Zielpublikum, Inhalt und Projektqualität hätten bei den letzten drei von den beim Internationalen Tanztheaterfestival Graz gezeigten fünf Choreographien unterschiedlicher nicht sein können. An Kinder ab 4 wendete sich die russische Tanzkompanie MINI-A-TOUR (Alexander Bondarev, Yulia Tokareva) in ihrer Tanztheaterperformance „Vom Mond gefallen“. Einen finalen Höhepunkt stellte jedoch die Präsentation „A – M e N“ der Cie. Etay Axelroad aus Israel dar.

ChoyKaFai DanceClinicHDer Doktor wird’s schon richten. KritikerInnen sagen der österreichischen Choreografin zuweilen einen Hang zur Freakshow mit pornografischen Details nach. Choy Ka Fai, der aus Singapur stammende "Dance Clinic"-Erfinder, vermerkt das ebenfalls in seinem Patientenblatt. Tanz und Choreografie sind in der digitalen Selbstoptimierung angekommen: Am österreichischen Aushänge-Enfant-terrible lässt sich gut ermessen, was „Heilung“ bewirken könnte. Choy Ka Fai checkt Holzinger mit seiner künstlichen Intelligenz, genannt Ember Jello durch.