Moondog1Mit der Grazer Rockband „The Base“ kreierte Darrel Toulon seine letzte Choreografie als Ballettchef von Graz. „Blame it on the Moondog“ ist eine Revue, in der nächtliche Umtriebe in Szene gesetzt werden – sex, drungs and rock’n’roll treffen hier auf edle Neoklassik - eine erfrischende Mischung.

In ihren Balladen klingen The Base, das sind Norbert Wally, Albrecht Klinger und Karlheinz Miklin jr., wie eine Mischung aus Lou Reed und Tom Waits. Und ebenso typische "creatures of the night" sind die TänzerInnen, die wie beiläufig herumstehen, und das Geschehen vom Rande des Bühnenraums beobachten. Dieser ist auf der rechten Seite von einer Treppe begrenzt, die immer wieder für Auf- und Abgänge sowie akrobatische Einlagen zum Einsatz kommt, im Hintergrund läuft ein Video mit Skalen, digitalen Zahlenreihen oder mit einer Autofahrt durch eine verschneite Landschaft. Im Zentrum stehen jedoch die Rock-Nummern, zu denen Toulon kraftvolle Pas de deux und Pas de trois mit gestreckten Beinen und hohen Hebungen choreografierte, bei denen die klassische Linie zwar gebrochen, aber nicht verleugnet wird. Sehr kontrolliert und diszipliniert zu einer Musik, die zum Abrocken einlädt. Daher wird auch die Einladung zum Mittanzen bei der Zugabe vom Publikum bereitwillig angenommen.

Mit diesem Abend geht die erfolgreiche Ära Darrel Toulon in Graz zu Ende. Er hat in seiner 15-jährigen Tätigkeit dem Ballett einen modernen Look verpasst, hat junge, hochmotivierte TänzerInnen engagiert und eine dynamische, fitte Gruppe zusammengestellt. Er hat Klassiker neu inszeniert, war Autor von neuen Balletten und hat immer wieder interessante, junge Choreografen mit Arbeiten für seine Compagnie beauftragt vergeben. Vor allem bei seinen jährlichen Tanzgalas hat er den Blick auf den choreografischen Nachwuchs gelenkt und sich als Talentscout erwiesen. Nicht nur mit seinen Stücken, sondern auch mit seinen von ihm moderierten „Tanz-Nites“ hat er das Publikum an der Arbeit von ChoreografInnen und TänzerInnen teilhaben lassen.

Der Ballettchef Toulon hat sich nie in der Oper verschanzt, sondern den Dialog und Zusammenarbeit mit der freien Tanzszene gesucht und gefördert. In seiner letzten Spielzeit als Kulturbotschafter im Kosovo oder als Community Dance-Leiter mit Flüchtlingen hat er weitere Aktionen gesetzt.

Darrel Toulon war wahrscheinlich der umtriebigste Direktor in der Ballettgeschichte der Grazer Oper. Möge sein Engagement für den Tanz in der Stadt nachhaltig sein!

Tanzkompanie Graz: „Blame it on the Moondog“, Premiere am 13. Juni 2015, Studiobühne der Oper Graz. Weitere Vorstellungn am 18., 19. und 20. Juni