romeojuliafreestylefotoDie Schauspielerin Hilde Dalik hat „Romeo und Julia – Freestyle“ im Dschungel Wien entstaubt, zeitgemäß – und politisch relevant inszeniert. Sie zeigt junge afghanische Romeos und Julias aus Ländern wie der Türkei, Russland und Ägypten. In einem genialen Musik- und Tanz-Stil-Mix, der die Kulturen der Darsteller/innen widerspiegelt, werden die Schicksale, Sehnsüchte und Träume der jungen Menschen aus fernen Ländern lebendig und vertraut.

In Zeiten, in denen mancherorts eine „Das-Boot-ist-voll-Mentalität“  grassiert und Angst vor „Fremden“ geschürt wird, öffnen die jugendlichen Darsteller, die zum Teil minderjährige unbegleitete Flüchtlinge aus Häusern der Diakonie sind, ihr Herz und erzählen frei von der Leber, was sie umtreibt. Liebe ist da eine wichtige Komponente. Hilde Dalik hat mit ihrem Regie-Debüt ein hochaktuelles „Romeo und Julia“ entworfen, das humorvoll ein brisantes Thema aufgreift.

Die Liebesgeschichte zweier junger Menschen, die verfeindeten Familien angehören, spielt in William Shakespeares Drama bekanntlich in Verona. Heute gibt es einige aktuelle Beispiele für Städte und Länder, in denen einander Menschen unterschiedlicher Volksgruppen und Glaubensrichtungen bekriegen. Jugendliche Flüchtlinge, wie einige der Darsteller, die alleine ihr Land verlassen haben und sich auf den Weg machten, eine sicherere Zukunft in Europa zu suchen, zeugen davon.

Michael Ostrowski erklärt – per Videointro - eine eigenwillige Interpretation von Shakespeares Liebesdrama. Der Marktplatz von Verona könnte auch anderswo sein, er  ist nur mehr ein Symbol für eine Heimat, die durch einander bekriegende „Familien“ zu einem Unort wird. In Daliks Inszenierung des Stoffes stammen die Darsteller und Darstellerinnen aus Afghanistan, Ägypten, der Türkei und Österreich. Sie erzählen die Geschichte von Romeo und Julia als eine Suche nach Liebe von jungen Menschen, wie sie selbst es sind. Sie geben dabei Einblick in ihre Welt, in ihre Erlebnisse, Träume und Sehnsüchte. So bringen sie ein 1597 veröffentlichtes Werk gekonnt an den Brennpunkt heutigen Geschehens.

Großer Applaus für ein hervorragendes Ensemble!

Romeo und Julia - freestyle c h o n g * - verein für theater & performance, Hilde Dalik, Dschungel Wien, noch zu sehen bis 15.10.2014, 19:30 Uhr, www.dschungelwien.at