Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Jahresansicht

2021
März 2021
  • Freitag, 19. März 2021 | Freitag, 19. März 2021 20:00 - 21:00
    | Arne Mannott: circus | | 

    Nach mehr als 20 Jahren Zirkus-Schaffen stellt der Künstler Arne Mannott seine Praxis radikal in Frage und erforscht auf einer sehr persönlichen Ebene, was dieser Schnitt - und Zirkus generell - für ihn bedeutet. Circus untersucht das Verhältnis des Künstlers zu seinen Requisiten und was geschieht, wenn die alte, sehr verinnerlichte und tausendfach wiederholte Bewegungssprache nicht mehr wie gewohnt verwendet werden kann. Was ist das Wesen des Zirkus, wenn wir die Wiederholung der „auswendiggelernten“ Tricks streichen? Zugleich stellt sich die Frage, inwiefern eine Rekontextualisierung bestehende (Zirkus-) Klischees überschreiben kann.

     ::  Online Event

  • Freitag, 26. März 2021 | Freitag, 26. März 2021 20:00 - 22:00
    | Arne Mannott: circus | WUK | 

    Nach mehr als 20 Jahren Zirkus-Schaffen stellt der Künstler Arne Mannott seine Praxis radikal in Frage und erforscht auf einer sehr persönlichen Ebene, was dieser Schnitt - und Zirkus generell - für ihn bedeutet. Circus untersucht das Verhältnis des Künstlers zu seinen Requisiten und was geschieht, wenn die alte, sehr verinnerlichte und tausendfach wiederholte Bewegungssprache nicht mehr wie gewohnt verwendet werden kann. Was ist das Wesen des Zirkus, wenn wir die Wiederholung der „auswendiggelernten“ Tricks streichen? Zugleich stellt sich die Frage, inwiefern eine Rekontextualisierung bestehende (Zirkus-) Klischees überschreiben kann.

     

    Wiederholung des Livestreams, Zugriff über https://www.wuk.at/programm/arne-mannott-circus/

     ::  Online Event

  • Sonntag, 28. März 2021 | Sonntag, 28. März 2021 22:15 - 23:45
    | Susanne Schuda: Late Night Group Therapy mit Barbara Wimmer | WUK | 

    ... du selbst tust es mit deinem smartphone und in social media. andere freuen sich über das gute gespräch mit alexa und dem wohligen gefühl in ihrem smarthome. dein kaufverhalten wird verwendet um diverse klischees anzufüttern und leuten wie dir heute schon zu sagen worauf du morgen lust haben wirst. deine navi merkt sich wo du die letzten monate unterwegs warst, was natürlich, im fall, dass man mal ein alibi braucht auch ganz gut ist. aber du kennst  den unterschied zwischen tracking und tracing nicht.andere schreien ihren protest gegen staatliche überwachung auf facebook raus. und blockerien alles, was erwähnt, dass dieser protest mitten im „freien überwachungsmarkt“ stattfindet. und die nächste sagt, "wer sich nichts zu schulden kommen lässt, die_der ...“. und dann gibt’s noch die gruppen auf telegram ...

    Wir erobern Okto.tv und zeigen die nächste Late Night Group Therapy am 28.03.2021 in derem Late-Night-Programm.

    Barbara Wimmer, die zweite Gast von Schudini the Sensitive ist preisgekrönte Netzjournalistin, Buchautorin und Vortragende und lebt in Wien. Nach dem Studium der Kommunikationswissenschaften begann sie als Journalistin zu arbeiten. Sie schreibt als Redakteurin seit rund 15 Jahren über Technik-Themen wie IT-Sicherheit, Überwachung, Netzpolitik, Datenschutz und Privatsphäre. Der ÖJC zeichnete sie 2019 für einen Online-Beitrag über den Gesichtserkennungsalgorithmus der Polizei mit dem „Dr. Karl Renner Publizistikpreis“ aus. Ihr erster Kriminalroman namens „Tödlicher Crash“ erschien 2020.Ihr Sachbuch: „Hilfe. Ich habe meine Privatsphäre aufgegeben!“. wird im Dezember 2020 erscheinen.

    In der LNGT:Late Night Group Therapy kommt erstmalig das kollektive Unbewusste in einem Polit-Talk selbst zur Sprache. Schudini The Sensitive lädt echte Expert_innen zu den Themen Machtverteilung, Digitalisierung, Klima, Medien und Ökonomie ein. Diese formulieren in einer Art szenischen Therapiesitzung eine offene Fragestellung ihres Fachgebiets, mit gesellschaftlicher Relevanz. Gemeinsam mit Repräsentant_innen des kollektiven Unbewussten gestalten sie nun einen vollkommen neuen, ergebnisoffenen, Polit-Talk in Form einer Adaption einer systemischen Aufstellung.

    Schudini The Sensitive - Therapeutin des kollektiven Unbewußtseins, verändert die Sichtweise auf menschliche Organisationssturkturen. In der LNGT werden gelebte Widersprüche und Ambivalenzen, Emotionen und das Unbewußte, als auch Wissenschaft und Analyse  zu kommunizierende Gefäßen. Willkommen zum vielschichtigen Prozess der Late Night Group Therapies!

     ::  Online Event

April 2021
  • Freitag, 2. April 2021 | Freitag, 2. April 2021 20:00 - 22:00
    | Arne Mannott: circus | WUK | 

    Nach mehr als 20 Jahren Zirkus-Schaffen stellt der Künstler Arne Mannott seine Praxis radikal in Frage und erforscht auf einer sehr persönlichen Ebene, was dieser Schnitt - und Zirkus generell - für ihn bedeutet. Circus untersucht das Verhältnis des Künstlers zu seinen Requisiten und was geschieht, wenn die alte, sehr verinnerlichte und tausendfach wiederholte Bewegungssprache nicht mehr wie gewohnt verwendet werden kann. Was ist das Wesen des Zirkus, wenn wir die Wiederholung der „auswendiggelernten“ Tricks streichen? Zugleich stellt sich die Frage, inwiefern eine Rekontextualisierung bestehende (Zirkus-) Klischees überschreiben kann.

     

    Wiederholung des Livestreams, Zugriff über https://www.wuk.at/programm/arne-mannott-circus/

     ::  Online Event

Mai 2021
  • Dienstag, 11. Mai 2021 | Dienstag, 11. Mai 2021 20:00 - 22:00
    | Die Geiseloper | Hostage Opera | WUK | 

    Eine interaktive,
    improvisierte

    Geiselnahme
    als Oper
    über die Liebe
    Freiheit und Diktatur
    in Ungarn 

    Ein online dokumentarisches Kammeroper-Meeting in englischer und deutscher Sprache, mit durchgängig deutschen Untertiteln.  

    Ein futuristisches Event über die Vergangenheit für die Gegenwart

    Im Jahr 1973 herrscht in Ungarn der Staatssozialismus, in dem das Menschenleben der größte Wert ist! Wenn das so wahr ist, wie reagiert nach dieser Moral ein Polizeichef, der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei, und die unterdrückten Bürger_innen einer Kleinstadt auf eine Geiselnahme? Auf eine Geiselnahme, die von den zwei Söhnen des mächtigen Partei-Sekretärs, sogar mit von ihm gestohlenen Waffen durchgeführt ist. Und warum machen ein 17- und 19-jähriger Junge so etwas überhaupt? Einfach um das Land zu verlassen? Wieso? Warum glauben sie daran, dass die Aktion in dem isolierten Staatssozialismus irgendwie erfolgreich sein kann? 

    Würdest Du die Antworten vorsingen? Vielleicht einfach eine Rolle in dem Playback der Geiselnahme übernehmen? Oder nur zuhören, verstehen, und bei der Aufarbeitung eines traumatischen Verlustes helfen?

     ::  Online Event

  • Mittwoch, 12. Mai 2021 | Mittwoch, 12. Mai 2021 20:00 - 22:00
    | Die Geiseloper | Hostage Opera | WUK | 

    Eine interaktive,
    improvisierte

    Geiselnahme
    als Oper
    über die Liebe
    Freiheit und Diktatur
    in Ungarn 

    Ein online dokumentarisches Kammeroper-Meeting in englischer und deutscher Sprache, mit durchgängig deutschen Untertiteln.  

    Ein futuristisches Event über die Vergangenheit für die Gegenwart

    Im Jahr 1973 herrscht in Ungarn der Staatssozialismus, in dem das Menschenleben der größte Wert ist! Wenn das so wahr ist, wie reagiert nach dieser Moral ein Polizeichef, der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei, und die unterdrückten Bürger_innen einer Kleinstadt auf eine Geiselnahme? Auf eine Geiselnahme, die von den zwei Söhnen des mächtigen Partei-Sekretärs, sogar mit von ihm gestohlenen Waffen durchgeführt ist. Und warum machen ein 17- und 19-jähriger Junge so etwas überhaupt? Einfach um das Land zu verlassen? Wieso? Warum glauben sie daran, dass die Aktion in dem isolierten Staatssozialismus irgendwie erfolgreich sein kann? 

    Würdest Du die Antworten vorsingen? Vielleicht einfach eine Rolle in dem Playback der Geiselnahme übernehmen? Oder nur zuhören, verstehen, und bei der Aufarbeitung eines traumatischen Verlustes helfen?

     ::  Online Event