Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Wochenansicht

09. November 2020 - 15. November 2020
09. November 2020 - 15. November 2020
  • Freitag, 13. November 2020 | 20:00 - 22:00  | LAYAZ | KosmosTheater | 

    Ein Tanzstück der editta braun company mit Cat Jimenez - Wien-Premiere!

    Zum 30-jährigen Jubiläum erkundet die editta braun company unbekanntes Terrain: Die Tänzerin Cat Jimenez, erfahren in Urban Dance und der Disziplin des „Battle“, verbindet eine ursprünglich zutiefst männliche Ästhetik mit feministischem zeitgenössischem Tanz.

    Eine junge Frau entdeckt ihr Alter Ego und das Potential, das in ihrem Körper steckt. Im Rhythmus dröhnender Bässe entlädt sich all ihre Energie, erst stockend, dann zunehmend sicherer und mit unglaublich körperlicher Präsenz. Der tanzende Frauenkörper gewinnt dem stark codierten Stil des Urban Dance geradezu magische Tiefe ab, entfaltet ungeahnte Kraft, Dynamik und Eleganz.

    Das bildstarke Tanzstück LAYAZ beschäftigt sich mit der Frage nach Identität, Freiheit und dem „Anderen“, das jedem von uns innewohnt – unheimlich befremdlich und seltsam vertraut.

    Im Anschluss an die Vorstellung blickt ein Kurzfilm zurück auf Höhepunkte der editta braun company in den vergangenen drei Jahrzehnten.

    Tanz, Performance: Cat Jimenez | Tanz Alter Ego: Editta Braun

    Choreographie, Visuals: Editta Braun | Komposition: Thierry Zaboitzeff | Dramaturgie: Gerda Poschmann-Reichenau | Lichtdesign: Thomas Hinterberger

     

     ::  Premieren

  • Samstag, 14. November 2020 | 09:30 - 14:30  | November-Gaga-Weekend Linz | | 

    Für die Übersetzung in Deutsch bitte nach unten scrollen. Danke.
    with Mélanie Sorin
     
    This weekend will feature Gaga classes, Repertoire of the choreographer Mélanie Sorin and an improvisation session emphasizing partnering based on sensations. 
    The tools and information we'll absorb throughout the Gaga classes will assist us with finding depth and quality when learning set choreography and / or when improvising with a partner, maneuvering the two different bodies, the gravity and the rest of information surrounding us.
    This combination of sessions will lead us to listen, trust and follow our physical sensations, by doing that, we can visit new qualities, we let our body and mind discover our full range of availability.
     
    Open to all Levels! Feel welcome!
    The Weekend includes: 2 Gaga/people Classes, 1 Repertoire Class, 1 Improvisation Session Workshop, 2 Gaga/dancers Classes
     
    Please read this before you registrate: AGB
    Early-Bird-Price: 100,00€ (we sell 10 Early-Bird-Tickets! Be quick and catch one!)
    Normal-Price: 120,00€ 
    We have special prices for Dance Students. For benefit of this please send an email to: litiensemble@posteo.de
    If you want to join only one day please send an email to: litiensemble@posteo.de
     
    Schedule:
    Saturday & Sunday°:
    10:00-11:00 Gaga/people (also beginners and dancers are very welcome!)
    15 min break
    11:15-12:45 Repertoire/Workshop (Open Level)
    30 min break
    13:15-14:15 Gaga/dancers (Open Level)
     
    TAKE CARE TO ARRIVE 15MINUTES BEFORE THE CLASS STARTS! NO ENTRANCE FOR LATE-COMERS. THANK YOU FOR RESPECTING THAT RULE!
    °Änderungen vorbehalten/ changes reserved
     
    What is GAGA people.dancers.?
    Gaga is a movement language which Ohad Naharin developed over the course of many years and which is applied in daily practice and exercises by the Batsheva Dance Company members.  The language of Gaga originated from the belief in the healing, dynamic, everchanging power of movement.
    Gaga is a new way of gaining knowledge and self-awareness through your body. Gaga provides a framework for discovering and strengthening your body and adding flexibility, stamina, and agility while lightening the senses and imagination. Gaga raises awareness of physical weaknesses, awakens numb areas, exposes physical fixations, and offers ways for their elimi-nation. The work improves instinctive movement and connects conscious and unconscious movement, and it allows for an experience of freedom and pleasure in a simple way, in a pleasant space, in comfortable clothes, accompanied by music, each person with himself and others.
    more about Gaga you find here: www.gagapeople.com
    Ohad Naharins‘ short explanation of what we do in a Gaga-Class:
    “We become more aware of our form. We connect to the sense of the endlessness of possibilities. We explore multi-dimensional movement; we enjoy the burning sensation in our muscles, we are ready to snap, we are aware of our explosive power and sometimes we use it. We change our movement habits by finding new ones. We go beyond our familiar limits. We can be calm and alert at once.”
     
     
    Deutsche Übersetzung:
    with Mélanie Sorin
     
    Dieses Wochenende beinhaltet Gaga-Klassen, das Repertoire der Choreografin Mélanie Sorin und einen Improvisations Workshop, in dem der Focus auf die Wahrnehmung des Partners im Tanz betont wird. Die Werkzeuge und Informationen, die wir in den Gaga-Klassen aufnehmen, helfen uns dabei, beim Erlernen der Bühnenchoreografie und / oder beim Improvisieren mit einem Partner Tiefe und Qualität zu finden. Wir bewegen die beiden verschiedenen Körper, die Schwerkraft und den Rest der Informationen, die uns umgeben. Diese Kombinationen von Tanzerfahrungen wird uns dazu bringen, unseren körperlichen Empfindungen zuzuhören, ihnen zu vertrauen und ihnen zu folgen. Auf diese Weise können wir neue Qualitäten entdecken und unseren Körper und Geist unsere volle Verfügbarkeit entdecken lassen.
     ::  Training

  • Samstag, 14. November 2020 | 19:00  | Salzburger Ballettensemble / Romeo und Julia | Salzburger Landestheater | 

    Romeo und Julia
    Sergej Prokofjew

    von Reginaldo Oliveira nach William Shakespeare
    Wiederaufnahme 13.09.2020 / Landestheater

    „Liebe überwindet Standesgrenzen: Reginaldo Oliveira deutet den Ballettklassiker Sergej Prokofjews als tragischen Klassenkampf. […] Während er den ersten Akt weitgehend originalgetreu belässt und dem Corps de ballet viel Platz für raumgreifende Tableaus gibt, dampft er den zweiten Teil zum spannungsgeladenen Kammerspiel ein.“ Salzburger Nachrichten

    Romeo und Julia sind das wohl berühmteste Liebespaar der Welt. Aber sind es nicht gerade die unüberwindlichen Hindernisse, die diese junge Liebe ins Unermessliche wachsen ließen? Eine Gesellschaft, die eine Fehde über Generationen immer weiterträgt, bildet nicht nur den Nährboden für abgrundtiefen Hass, sondern genauso für überbordende Liebe.

    Shakespeare schrieb mit „Romeo und Julia“ eine Geschichte, die wie geschaffen scheint für eine Umsetzung in Tanz. In der ihm eigenen kraftvollen szenischen Phantasie und emotionalen Tanzsprache spürt Reginaldo Oliveira mit der Musik Sergej Prokofjews dieser unbedingten Liebe unter aus­sichtslosen Voraussetzungen nach.

    Dauer: 2 h 05 min / ohne Pause


    Besetzung:

    Szenische Konzeption und Choreographie: Reginaldo Oliveira   
    Bühne: Sebastian Hannak   
    Kostüme: Judith Adam   
    Dramaturgie: Maren Zimmermann   

    Weitere Vorstellungstermine:

    So.   13.09.2020
    Mi.    23.09.2020
    Sa.   14.11.2020
    Mi.    16.12.2020
    Di.    05.01.2021
    So.   10.01.2021
    Di.    12.01.2021
    So.   17.01.2021
    Fr.    05.02.2021
    Mi.    10.02.2021
    Do.   18.02.2021
    Do.   04.03.2021
    Di.    09.03.2021

    Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.salzburger-landestheater.at/de/produktionen/romeo-und-julia-4.html?ID_Vorstellung=4013&m=3

     ::  Aufführung

  • Samstag, 14. November 2020 | 19:00 - 22:00  | Soulrhythms Samstag | Samdrubling | 

    Die Soulrhythms Samstagabende werden von Lehrerinnen und Lehrern der Conscious Dance Praktiken 5Rhythmen®  und Soul Motion® gestaltet.

    Achtung gelegentlich finden die Abend an einem anderen Ort statt! Bitte auf der Website nachsehen!

    Weitere Informationen: www.soulrhythms.at/events/soulrhythms-saturdays

    Beitrag € 25, Sozialpreis € 20

    Bitte hier anmelden wenn du zum ersten Mal kommst, sonst einfach rechtzeitig kommen und mittanzen: https://soulrhythms.seminarorganisation.info/tanzveranstaltungen

     

     ::  Anderes

  • Samstag, 14. November 2020 | 20:00 - 22:00  | LAYAZ | KosmosTheater | 

    Ein Tanzstück der editta braun company mit Cat Jimenez - Wien-Premiere!

    Zum 30-jährigen Jubiläum erkundet die editta braun company unbekanntes Terrain: Die Tänzerin Cat Jimenez, erfahren in Urban Dance und der Disziplin des „Battle“, verbindet eine ursprünglich zutiefst männliche Ästhetik mit feministischem zeitgenössischem Tanz.

    Eine junge Frau entdeckt ihr Alter Ego und das Potential, das in ihrem Körper steckt. Im Rhythmus dröhnender Bässe entlädt sich all ihre Energie, erst stockend, dann zunehmend sicherer und mit unglaublich körperlicher Präsenz. Der tanzende Frauenkörper gewinnt dem stark codierten Stil des Urban Dance geradezu magische Tiefe ab, entfaltet ungeahnte Kraft, Dynamik und Eleganz.

    Das bildstarke Tanzstück LAYAZ beschäftigt sich mit der Frage nach Identität, Freiheit und dem „Anderen“, das jedem von uns innewohnt – unheimlich befremdlich und seltsam vertraut.

    Im Anschluss an die Vorstellung blickt ein Kurzfilm zurück auf Höhepunkte der editta braun company in den vergangenen drei Jahrzehnten.

    Tanz, Performance: Cat Jimenez | Tanz Alter Ego: Editta Braun

    Choreographie, Visuals: Editta Braun | Komposition: Thierry Zaboitzeff | Dramaturgie: Gerda Poschmann-Reichenau | Lichtdesign: Thomas Hinterberger

     

     ::  Premieren

  • Samstag, 14. November 2020 | 09:30 - 14:30  | November-Gaga-Weekend Linz | | 

    Für die Übersetzung in Deutsch bitte nach unten scrollen. Danke.
    with Mélanie Sorin
     
    This weekend will feature Gaga classes, Repertoire of the choreographer Mélanie Sorin and an improvisation session emphasizing partnering based on sensations. 
    The tools and information we'll absorb throughout the Gaga classes will assist us with finding depth and quality when learning set choreography and / or when improvising with a partner, maneuvering the two different bodies, the gravity and the rest of information surrounding us.
    This combination of sessions will lead us to listen, trust and follow our physical sensations, by doing that, we can visit new qualities, we let our body and mind discover our full range of availability.
     
    Open to all Levels! Feel welcome!
    The Weekend includes: 2 Gaga/people Classes, 1 Repertoire Class, 1 Improvisation Session Workshop, 2 Gaga/dancers Classes
     
    Please read this before you registrate: AGB
    Early-Bird-Price: 100,00€ (we sell 10 Early-Bird-Tickets! Be quick and catch one!)
    Normal-Price: 120,00€ 
    We have special prices for Dance Students. For benefit of this please send an email to: litiensemble@posteo.de
    If you want to join only one day please send an email to: litiensemble@posteo.de
     
    Schedule:
    Saturday & Sunday°:
    10:00-11:00 Gaga/people (also beginners and dancers are very welcome!)
    15 min break
    11:15-12:45 Repertoire/Workshop (Open Level)
    30 min break
    13:15-14:15 Gaga/dancers (Open Level)
     
    TAKE CARE TO ARRIVE 15MINUTES BEFORE THE CLASS STARTS! NO ENTRANCE FOR LATE-COMERS. THANK YOU FOR RESPECTING THAT RULE!
    °Änderungen vorbehalten/ changes reserved
     
    What is GAGA people.dancers.?
    Gaga is a movement language which Ohad Naharin developed over the course of many years and which is applied in daily practice and exercises by the Batsheva Dance Company members.  The language of Gaga originated from the belief in the healing, dynamic, everchanging power of movement.
    Gaga is a new way of gaining knowledge and self-awareness through your body. Gaga provides a framework for discovering and strengthening your body and adding flexibility, stamina, and agility while lightening the senses and imagination. Gaga raises awareness of physical weaknesses, awakens numb areas, exposes physical fixations, and offers ways for their elimi-nation. The work improves instinctive movement and connects conscious and unconscious movement, and it allows for an experience of freedom and pleasure in a simple way, in a pleasant space, in comfortable clothes, accompanied by music, each person with himself and others.
    more about Gaga you find here: www.gagapeople.com
    Ohad Naharins‘ short explanation of what we do in a Gaga-Class:
    “We become more aware of our form. We connect to the sense of the endlessness of possibilities. We explore multi-dimensional movement; we enjoy the burning sensation in our muscles, we are ready to snap, we are aware of our explosive power and sometimes we use it. We change our movement habits by finding new ones. We go beyond our familiar limits. We can be calm and alert at once.”
     
     
    Deutsche Übersetzung:
    with Mélanie Sorin
     
    Dieses Wochenende beinhaltet Gaga-Klassen, das Repertoire der Choreografin Mélanie Sorin und einen Improvisations Workshop, in dem der Focus auf die Wahrnehmung des Partners im Tanz betont wird. Die Werkzeuge und Informationen, die wir in den Gaga-Klassen aufnehmen, helfen uns dabei, beim Erlernen der Bühnenchoreografie und / oder beim Improvisieren mit einem Partner Tiefe und Qualität zu finden. Wir bewegen die beiden verschiedenen Körper, die Schwerkraft und den Rest der Informationen, die uns umgeben. Diese Kombinationen von Tanzerfahrungen wird uns dazu bringen, unseren körperlichen Empfindungen zuzuhören, ihnen zu vertrauen und ihnen zu folgen. Auf diese Weise können wir neue Qualitäten entdecken und unseren Körper und Geist unsere volle Verfügbarkeit entdecken lassen.
     ::  Training

  • Sonntag, 15. November 2020 | 19:30 - 20:30  | Bilder einer Ausstellung | Landesthater Linz | 

    Inspiriert durch eine posthume Ausstellung von Werken seines verstorbenen Freundes, des Malers Victor Hartmann, komponiert Modest Mussorgski 1874 seinen Klavierzyklus Bilder einer Ausstellung. Bekannt wurde das Werk aber vor allem durch eine das Original glättende Orchesterfassung von Maurice Ravel. Dabei hatte Mussorgski ein Klavierwerk mit archaischer Rohheit geschaffen, das mit seinem nicht enden wollenden Farbenreichtum die ästhetischen Klangvorstellungen seiner Zeit sprengte und bereits die Pforten zum 20. Jahrhundert aufriss.
    Die Choreografien von Mei Hong Lin zeichnen sich durch die enge Verbindung zwischen Musik und Bewegung aus. In Bilder einer Ausstellung unterzieht sie ihr eigenes Schaffen einer systematischen Intervention und hinterfragt ihr Werk neu. Sie setzt bestehendes Material als strukturelle und emotionale Inspiration in einen neuen Kontext und manifestiert Bewegung und Ausdruck als eine Fortentwicklung ihrer eigenen choreografischen Entwicklung. Sie zeigt Möglichkeiten zur Überwindung von Angst und Tod auf sowie die Akzeptanz der Endlichkeit und zeichnet das tiefenpsychologische Narrativ der Bilder einer Ausstellung choreografisch nach. Dabei erfindet sie mit Hilfe eines interagierenden Sounddesigns und dem DJ Christian Düchtel LIVE ON STAGE den Klavierzyklus neu: Modest Mussorgski und Mei Hong Lin - reframed.

     ::  Aufführung