Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Wochenansicht

07. Oktober 2019 - 13. Oktober 2019
07. Oktober 2019 - 13. Oktober 2019
  • Montag, 7. Oktober 2019 | 20:00  | BIN NOCH IN TANGER UND DARF NICHT REISEN. THERSE. | | 

    Die Geschichte der österreichischen Tänzerin Therese Zauser.

    Ein biographisches, multimediales Theaterprojekt mit internationalen Verbindungen.

     

    Therese Zauser, geboren 1910 in Feldkirch, verließ 19-jährig die ihr enge Kleinstadt im Westen Österreichs, wurde Artistin und reiste durch Nordafrika und die Mittelmeerländer, um in Varietés und Clubs als Sängerin und Tänzerin zu arbeiten. Sie legte sich den Künstlernamen Therese Judith Jansen oder Judit Jessie Zauser zu und bezeichnete sich als "Danseuse et chanteuse fantaisiste".

    Die nationalsozialistische Machtergreifung spürte sie auch in Nordafrika: aus Tanger schrieb sie am 17. September 1938 ihrem Bruder Karl: "Seit ich Deutsch geworden bin, habe ich nichts mehr zu lachen."

    Anhand der Geschichte von Therese Zauser wird ein Bild eines europäischen Schicksals nachgezeichnet, ein Lebenstraum mitverfolgt, der außerordentlichen Mut erforderte und ein jähes Ende im Konzentrationslager Ravensbrück fand.

    Inszenierung: Brigitte Walk

    Text: Nadine Kegele

    Schauspiel: Laura Mitzkus/Peter Bocek

     

    Montforthaus Feldkirch

    Montfortplatz 1

    6800 Feldkirch

     ::  Aufführung

  • Mittwoch, 9. Oktober 2019 | 20:00  | BIN NOCH IN TANGER UND DARF NICHT REISEN. THERESE. | | 

    Die Geschichte der österreichischen Tänzerin Therese Zauser.

    Ein biographisches, multimediales Theaterprojekt mit internationalen Verbindungen.

     

    Therese Zauser, geboren 1910 in Feldkirch, verließ 19-jährig die ihr enge Kleinstadt im Westen Österreichs, wurde Artistin und reiste durch Nordafrika und die Mittelmeerländer, um in Varietés und Clubs als Sängerin und Tänzerin zu arbeiten. Sie legte sich den Künstlernamen Therese Judith Jansen oder Judit Jessie Zauser zu und bezeichnete sich als "Danseuse et chanteuse fantaisiste".

    Die nationalsozialistische Machtergreifung spürte sie auch in Nordafrika: aus Tanger schrieb sie am 17. September 1938 ihrem Bruder Karl: "Seit ich Deutsch geworden bin, habe ich nichts mehr zu lachen."

    Anhand der Geschichte von Therese Zauser wird ein Bild eines europäischen Schicksals nachgezeichnet, ein Lebenstraum mitverfolgt, der außerordentlichen Mut erforderte und ein jähes Ende im Konzentrationslager Ravensbrück fand.

    Inszenierung: Brigitte Walk

    Text: Nadine Kegele

    Schauspiel: Laura Mitzkus/Peter Bocek

     

    Montforthaus Feldkirch

    Montfortplatz 1

    6800 Feldkirch

     ::  Aufführung

  • Donnerstag, 10. Oktober 2019 | 15:00 - 17:00  | TANZCLUB Infoworkshop in Linz | | 

    Lust auf Tanz? Lust auf Bühne? Lust auf Leistung? Lust auf DICH?

    Wenn du von und mit internationalen Tanzprofis lernen möchtest, dann bist du hier richtig! Ein Intensivtraining im Tanz bereitet dich auf die Bühne vor und unterstützt dich dabei individuell. Wir wollen deine Tanz- und Bühnentechnik fördern, und deinen eigenen Ausdruck stärken um dich in das beste Licht zu rücken. Es geht nicht um Wettbewerb, es geht um den/die KünstlerIn in dir, den wir gemeinsam zur Höchstform verhelfen möchten. Willst du mehr wissen, erfahren, lernen und Grenzen überschreiten? Dabei auch noch selbst kreativ sein und gestalten? State-of-the-Art-Tanzwissen wie ein Fass ohne Boden in dich leeren und dein eigenes Tanzbiest zum Leben erwecken? Na dann lies mal weiter und melde dich bei uns!…

    Der Tanzclub ist ein Förderprogramm für junge Talente und Interessierte im Bereich Tanz und darstellende Kunst. Mehrmals wöchentlich trifft sich eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener für ein Intensivtraining, das nicht nur Tanztechnik beinhaltet, sondern auch die Förderung von Fähigkeiten für die Bühne. Bewusst wird hier mit einem zeitgenössischen Zugang gearbeitet. Internationale Profis runden das Profil ab. Es geht um die Vermittlung von Vielfalt, Stage Skills und den Aufbau einer zukünftigen Tanzelite, die sich mit künstlerischen Prozessen auseinandersetzen kann. Dabei lernt der/die TeilnehmerIn auch für’s Leben: Zusatzfähigkeiten, die die Kooperation fördern, das Sebstvertrauen stärken und den Selbstwert erhöhen, werden automatisch mittrainiert. Das eigene künstlerische “Standing” wird aus jedem/r individuell herausgefordert. Dabei steht nicht im Vordergrund sich mit anderen zu messen und der/die Beste zu sein, sondern für sich selbst das Bestmögliche herauszuholen , sich im Tanzbereich zu orientieren und sich individuell zu entfalten.

    Unser Netzwerk an lokalen und internationalen Gästen unterstütz dabei auf dem Weg zum/r Tanzkenner/in. Da mehrmals jährlich bei uns diverse Tanzproduktionen entstehen, haben wir durchgehend Profis vor Ort, die am Puls der Zeit Tanz schaffen und Tanz daher auch so vermitteln können, dass ein Verständnis der Vielfalt und ein breites Können entstehen kann. Daher binden wir unsere Gäste individuell in den Tanzclub ein und ermöglichen so die Beteiligung an Projekten, Workshops, Austausch und Netzwerk.

    Themenbereiche: zeitgenössischer und populärer Tanz, Präsenz, Wahrnehmung von Körper und Raum, Stage Skills & Gestaltung einer Tanzperformance.

    Für Jugendliche und junge Erwachsene.Für solche, die sich beständig weiterentwickeln wollen oder sich auf eine professionelles Studium oder eine Intensivausbildung im Tanz vorbereiten möchten.

    Eckdaten:

    – Laufzeit: November 2019 – Juni 2020
    – bis zu 5 wöchentliche Trainings & Workshops, individuelle Wahlmöglichkeit
    – Beteiligung an Tanzprojekten
    – Aufführung(en)

    Infoworkshops: Fr 14.6 / Mi 4.9. je 16-28 Uhr und Do 10.10. 15-17 Uhr

    weitere Infos: http://redsapata.com/projekte/tanzclub/ 

    www.tanzclub.org

     ::  Audition

  • Donnerstag, 10. Oktober 2019 | 20:00  | BIN NOCH IN TANGER UND DARF NICHT REISEN. THERESE. | | 

    Die Geschichte der österreichischen Tänzerin Therese Zauser.

    Ein biographisches, multimediales Theaterprojekt mit internationalen Verbindungen.

     

    Therese Zauser, geboren 1910 in Feldkirch, verließ 19-jährig die ihr enge Kleinstadt im Westen Österreichs, wurde Artistin und reiste durch Nordafrika und die Mittelmeerländer, um in Varietés und Clubs als Sängerin und Tänzerin zu arbeiten. Sie legte sich den Künstlernamen Therese Judith Jansen oder Judit Jessie Zauser zu und bezeichnete sich als "Danseuse et chanteuse fantaisiste".

    Die nationalsozialistische Machtergreifung spürte sie auch in Nordafrika: aus Tanger schrieb sie am 17. September 1938 ihrem Bruder Karl: "Seit ich Deutsch geworden bin, habe ich nichts mehr zu lachen."

    Anhand der Geschichte von Therese Zauser wird ein Bild eines europäischen Schicksals nachgezeichnet, ein Lebenstraum mitverfolgt, der außerordentlichen Mut erforderte und ein jähes Ende im Konzentrationslager Ravensbrück fand.

    Inszenierung: Brigitte Walk

    Text: Nadine Kegele

    Schauspiel: Laura Mitzkus/Peter Bocek

     

    Montforthaus Feldkirch

    Montfortplatz 1

    6800 Feldkirch

     ::  Aufführung

  • Freitag, 11. Oktober 2019 | 19:30  | Rosalia Chladek Reenacted - Part II | Theatermuseum | 

    Künstlerinnen der freien Szene tanzen Widmungen an wegweisende Persönlichkeiten der Wiener Tanzmoderne. Ein Schwerpunkt in der Ausstellung Alles tanzt. Kosmos Wiener Tanzmoderne gilt der Tänzerin, Choreografin und Pädagogin Rosalia Chladek (1905 Brünn – Wien 1995). Sie übertrug in den 1980ern einige ihrer Werke auf junge TänzerInnen. Deren Kenntnis macht es möglich, dass 2019 eine neue Generation das Potential der Erb-Stücke untersucht. Ergänzt wird das Programm dieser Aufführungsserie mit Werken, die Hanna Berger und Gertrud Kraus gelten.

    Mit Farah Deen, Martina Haager, Eva-Maria Kraft, Loulou Omer, Eva-Maria Schaller und Katharina Senk.

    Termine:
    Fr, 11.10. und Sa, 12.10., jeweils 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
    So, 13.10., 11 Uhr (Einlass ab 10.30 Uhr)

    Sitzplätze € 22
    Steh- und Polsterplätze € 12

    Karten direkt an der Museumskassa und online

    Theatermuseum
    Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien
    täglich außer Dienstag, 10-18 Uhr
    T +43 1 525 24 2729
    www.theatermuseum.at

     ::  Aufführung

  • Samstag, 12. Oktober 2019 | 14:00 - 14:15  | Gaga Weekend in Linz | | 

    THE POWER OF LISTENING - with YAARA DOLEV

    in RedSapata, Ludlgasse 19, 4020 Linz

     

    Deepening the awareness to sensations and the power of beeing present in the moment, in our selves as well as the sourrounding.

    Awakening the five senses while moving. We will increase the physical ability through softening the muscles, bringing pleasure and playfullness to the body. The physical body as an expressiv, poetic tool. The place where art self expression meets the physical.

     

    For REGISTRATION KLICK HERE

    Please read this before you registrate: AGB

    Early-Bird-Price: 95,00€ (we sell 13 Early-Bird-Tickets)

    Normal-Price: 120,00€ 

     

    Schedule:

    Saturday°:

    14:00-15:00 Gaga/people (also beginners and dancers are very welcome!)

    15 min break

    15:15-16:30 THE POWER OF LISTENING (Open Level)

    30 min break

    17:00-18:15 Gaga/dancers (Open Level)

    Sunday°:

    10:00-11:00 Gaga/people (also beginners and dancers are very welcome!)

    15 min break

    11:15-12:30 THE POWER OF LISTENING (Open Level)

    30 min break

    13:00-14:15 Gaga/dancers (Open Level)

    TAKE CARE TO ARRIVE 15MINUTES BEFORE THE CLASS STARTS! NO ENTRANCE FOR LATE-COMERS. THANK YOU FOR RESPECTING THAT RULE!

    °Änderungen vorbehalten/ changes reserved

    What is GAGA people.dancers.?

    Gaga is a movement language which Ohad Naharin developed over the course of many years and which is applied in daily practice and exercises by the Batsheva Dance Company members.  The language of Gaga originated from the belief in the healing, dynamic, everchanging power of movement.

    Gaga is a new way of gaining knowledge and self-awareness through your body. Gaga provides a framework for discovering and strengthening your body and adding flexibility, stamina, and agility while lightening the senses and imagination. Gaga raises awareness of physical weaknesses, awakens numb areas, exposes physical fixations, and offers ways for their elimi-nation. The work improves instinctive movement and connects conscious and unconscious movement, and it allows for an experience of freedom and pleasure in a simple way, in a pleasant space, in comfortable clothes, accompanied by music, each person with himself and others.

    more about Gaga you find here: www.gagapeople.com

    Ohad Naharins‘ short explanation of what we do in a Gaga-Class:

    “We become more aware of our form. We connect to the sense of the endlessness of possibilities. We explore multi-dimensional movement; we enjoy the burning sensation in our muscles, we are ready to snap, we are aware of our explosive power and sometimes we use it. We change our movement habits by finding new ones. We go beyond our familiar limits. We can be calm and alert at once.”

     

    Save the dates for the next Gaga-Weekends in Linz:

    09.&10.11.2019 with Gosia Mielech
    07.&08.12.2019 with Alvin Collantes

    for more informations KLICK HERE

     ::  Training

  • Samstag, 12. Oktober 2019 | 19:30  | Rosalia Chladek Reenacted - Part II | Theatermuseum | 

    Künstlerinnen der freien Szene tanzen Widmungen an wegweisende Persönlichkeiten der Wiener Tanzmoderne. Ein Schwerpunkt in der Ausstellung Alles tanzt. Kosmos Wiener Tanzmoderne gilt der Tänzerin, Choreografin und Pädagogin Rosalia Chladek (1905 Brünn – Wien 1995). Sie übertrug in den 1980ern einige ihrer Werke auf junge TänzerInnen. Deren Kenntnis macht es möglich, dass 2019 eine neue Generation das Potential der Erb-Stücke untersucht. Ergänzt wird das Programm dieser Aufführungsserie mit Werken, die Hanna Berger und Gertrud Kraus gelten.

    Mit Farah Deen, Martina Haager, Eva-Maria Kraft, Loulou Omer, Eva-Maria Schaller und Katharina Senk.

    Termine:
    Fr, 11.10. und Sa, 12.10., jeweils 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
    So, 13.10., 11 Uhr (Einlass ab 10.30 Uhr)

    Sitzplätze € 22
    Steh- und Polsterplätze € 12

    Karten direkt an der Museumskassa und online

    Theatermuseum
    Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien
    täglich außer Dienstag, 10-18 Uhr
    T +43 1 525 24 2729
    www.theatermuseum.at

     ::  Aufführung

  • Sonntag, 13. Oktober 2019 | 11:00  | Rosalia Chladek Reenacted - Part II | Theatermuseum | 

    Künstlerinnen der freien Szene tanzen Widmungen an wegweisende Persönlichkeiten der Wiener Tanzmoderne. Ein Schwerpunkt in der Ausstellung Alles tanzt. Kosmos Wiener Tanzmoderne gilt der Tänzerin, Choreografin und Pädagogin Rosalia Chladek (1905 Brünn – Wien 1995). Sie übertrug in den 1980ern einige ihrer Werke auf junge TänzerInnen. Deren Kenntnis macht es möglich, dass 2019 eine neue Generation das Potential der Erb-Stücke untersucht. Ergänzt wird das Programm dieser Aufführungsserie mit Werken, die Hanna Berger und Gertrud Kraus gelten.

    Mit Farah Deen, Martina Haager, Eva-Maria Kraft, Loulou Omer, Eva-Maria Schaller und Katharina Senk.

    Termine:
    Fr, 11.10. und Sa, 12.10., jeweils 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
    So, 13.10., 11 Uhr (Einlass ab 10.30 Uhr)

    Sitzplätze € 22
    Steh- und Polsterplätze € 12

    Karten direkt an der Museumskassa und online

    Theatermuseum
    Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien
    täglich außer Dienstag, 10-18 Uhr
    T +43 1 525 24 2729
    www.theatermuseum.at

     ::  Aufführung

  • Samstag, 12. Oktober 2019 | 14:00 - 14:15  | Gaga Weekend in Linz | | 

    THE POWER OF LISTENING - with YAARA DOLEV

    in RedSapata, Ludlgasse 19, 4020 Linz

     

    Deepening the awareness to sensations and the power of beeing present in the moment, in our selves as well as the sourrounding.

    Awakening the five senses while moving. We will increase the physical ability through softening the muscles, bringing pleasure and playfullness to the body. The physical body as an expressiv, poetic tool. The place where art self expression meets the physical.

     

    For REGISTRATION KLICK HERE

    Please read this before you registrate: AGB

    Early-Bird-Price: 95,00€ (we sell 13 Early-Bird-Tickets)

    Normal-Price: 120,00€ 

     

    Schedule:

    Saturday°:

    14:00-15:00 Gaga/people (also beginners and dancers are very welcome!)

    15 min break

    15:15-16:30 THE POWER OF LISTENING (Open Level)

    30 min break

    17:00-18:15 Gaga/dancers (Open Level)

    Sunday°:

    10:00-11:00 Gaga/people (also beginners and dancers are very welcome!)

    15 min break

    11:15-12:30 THE POWER OF LISTENING (Open Level)

    30 min break

    13:00-14:15 Gaga/dancers (Open Level)

    TAKE CARE TO ARRIVE 15MINUTES BEFORE THE CLASS STARTS! NO ENTRANCE FOR LATE-COMERS. THANK YOU FOR RESPECTING THAT RULE!

    °Änderungen vorbehalten/ changes reserved

    What is GAGA people.dancers.?

    Gaga is a movement language which Ohad Naharin developed over the course of many years and which is applied in daily practice and exercises by the Batsheva Dance Company members.  The language of Gaga originated from the belief in the healing, dynamic, everchanging power of movement.

    Gaga is a new way of gaining knowledge and self-awareness through your body. Gaga provides a framework for discovering and strengthening your body and adding flexibility, stamina, and agility while lightening the senses and imagination. Gaga raises awareness of physical weaknesses, awakens numb areas, exposes physical fixations, and offers ways for their elimi-nation. The work improves instinctive movement and connects conscious and unconscious movement, and it allows for an experience of freedom and pleasure in a simple way, in a pleasant space, in comfortable clothes, accompanied by music, each person with himself and others.

    more about Gaga you find here: www.gagapeople.com

    Ohad Naharins‘ short explanation of what we do in a Gaga-Class:

    “We become more aware of our form. We connect to the sense of the endlessness of possibilities. We explore multi-dimensional movement; we enjoy the burning sensation in our muscles, we are ready to snap, we are aware of our explosive power and sometimes we use it. We change our movement habits by finding new ones. We go beyond our familiar limits. We can be calm and alert at once.”

     

    Save the dates for the next Gaga-Weekends in Linz:

    09.&10.11.2019 with Gosia Mielech
    07.&08.12.2019 with Alvin Collantes

    for more informations KLICK HERE

     ::  Training