Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Wochenansicht

14. Oktober 2019 - 20. Oktober 2019
14. Oktober 2019 - 20. Oktober 2019
  • Dienstag, 15. Oktober 2019 | 19:00 - 21:00  | Brazilian Butoh | Tanz*Hotel | 

    BRAZILIAN BUTOH - HYBRID BODY LANGUAGE 

    From the deep roots to the flowers of contemporary art:
    Butoh, physical theatre, contemporary dance, voice and performance.

    facebook Event: https://m.facebook.com/events/477954616308639/

    How can an art form that originates in one culture be understood and assimilated in other cultures? In this course, we will explore the originally Japanese Butoh dance through the lens of anthropophagic Brazilian Culture in order to express what could be contemporary Butoh Dance. 

    Taking foundational points of the Butoh Dance by Tatsumi Hijikata, we will research analogies in Brazilian Art and Culture to develop training, rehearsal and performance methodologies for this hybrid and intercultural dance.

    The participants will be invited to collaborate with their personal art techniques, cultural influences and mythology to devour and digest the Japanese Butoh Dance in a hybrid process of their own butoh expression. 

    Semester course with 12 meetings, 15.10.-14.01.
    Tuesdays, 19.00-21.00

    TANZ*HOTEL, Zirkusgasse 35, 1020 Vienna 
    Semester (12 classes) 250,-
    6 classes 150,-
    Single class 25,-

    Info & registration: anita.gritsch@gmail.com
    --------------------------------------------------------------

    Will Lopes is a Brazilian Butoh dancer, actor, performer and director with 21 years of experience. Since 2018, he is based in Vienna and has been studying Butoh Dance with Atsushi Takenouchi at the Jinen Butoh School in Italy and other places in Europe. 

    Bachelor in Theater at the University of Brasilia in 2003, studied theatre, dance, dance-theatre, dramatic body mime, Butoh, circus, Martial Arts, and vertical dance. Physical trainer of performers specialized in the Brazilian technique Integral Bambu. Master degree in Communication and Semiotics at the Pontifical Catholic University of São Paulo in 2016. 

    In his artistic works, he is specialized in the development of site-specific performances in the urban architecture of the city. He studied Brazilian popular culture with Antônio Nóbrega, Sei Tai Ho with Toshi Tanaka and cultural anthropological conceptions of the human body at the Pontifical Catholic University of São Paulo.

    Online portfolio: http://willianlopesdf.wixsite.com/willianlopes
    Facebook: https://www.facebook.com/willbutoh/?modal=admin_todo_tour
    Jinen Butoh Youtube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCz1-272vnT5yqhrJCflPOuA/videos?view_as=subscriber
    Instagram: https://www.instagram.com/jinenresearch/

     ::  Training

  • Donnerstag, 17. Oktober 2019 | 16:00 - 16:30  | Bits and Pieces | Theatermuseum | 

    Tanz-Kurzstücke live als Teil der Ausstellung.
    Mit KünstlerInnen und in Kooperation mit Tanz-Studierenden der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK)

    Donnerstag, 17.10., 14.11., 19.12.2019; 9.1., 6.2.2020 um 16 Uhr
    Im Rahmen der Ausstellung Alles tanzt. Kosmos Wiener Tanzmoderne mit gültigem Eintrittsticket

    TIPP: nehmen Sie bereits um 15 Uhr teil an der Führung durch die Ausstellung (Führungsgebühr € 3)

    Theatermuseum, Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien
    täglich außer Dienstag, 10-18 Uhr, T +43 1 525 24 2729

     ::  Aufführung

  • Samstag, 19. Oktober 2019 | 19:30 - 21:30  | Mourad Merzouki/Cie Käfig: "VERTIKAL" | Festspielhaus St. Pölten | 

    Mourad Merzouki/Compagnie Käfig: "Vertikal"

    Österreich-Premiere empfohlen ab 8 Jahren

    Tanz/Akrobatik/Aerial Tanzend die Luft erobern, die Schwerkraft überwinden, den Raum akrobatisch in die Höhe ausweiten – in seiner jüngsten Arbeit Vertikal wagt sich Choreograf Mourad Merzouki mit seiner Compagnie Käfig in die Luft hinauf. Nach dem Erfolgsstück Pixel, einem spektakulären Spiel mit der Wirklichkeit, das 2018 im Festspielhaus zu sehen war, ist Vertikal eine Rückkehr zum Physischen und ein Tanz an den Grenzen des Möglichen. Merzouki spürt der Bedeutung von szenischen Räumen nach, erforscht, wie man sich die Luft mit den Mitteln des Tanzes aneignen kann. Die TänzerInnen geben die Bodenhaftung auf, wenn sie mit Techniken aus dem Aerial Dance auf mehreren Ebenen agieren, ihre schwebenden Körper in Dialoge treten und im Spiel mit Licht und Illusionen zu fliegen scheinen. „Atemberaubende Athletik im Traum eines Tänzers vom gravitationslosen Raum“ (The New York Times).

    Eine Produktion des Centre Choréographique National de Créteil et du Val-de-Marne/Compagnie Käfig in Koproduktion mit Biennale de la danse de Lyon, Scène nationale du Sud-Aquitain, Maison des Arts de Créteil.

    Tickets: https://www.festspielhaus.at/de/kalender/420-mourad-merzouki-compagnie-kaefig/2019-10-19-19h30/tickets.html

     ::  Premieren

  • Sonntag, 20. Oktober 2019 | 16:00 - 17:30  | Mourad Merzouki/Cie Käfig: "VERTIKAL" | Festspielhaus St. Pölten | 

    Mourad Merzouki/Compagnie Käfig: "Vertikal"

    Österreich-Premiere empfohlen ab 8 Jahren

    Tanz/Akrobatik/Aerial Tanzend die Luft erobern, die Schwerkraft überwinden, den Raum akrobatisch in die Höhe ausweiten – in seiner jüngsten Arbeit Vertikal wagt sich Choreograf Mourad Merzouki mit seiner Compagnie Käfig in die Luft hinauf. Nach dem Erfolgsstück Pixel, einem spektakulären Spiel mit der Wirklichkeit, das 2018 im Festspielhaus zu sehen war, ist Vertikal eine Rückkehr zum Physischen und ein Tanz an den Grenzen des Möglichen. Merzouki spürt der Bedeutung von szenischen Räumen nach, erforscht, wie man sich die Luft mit den Mitteln des Tanzes aneignen kann. Die TänzerInnen geben die Bodenhaftung auf, wenn sie mit Techniken aus dem Aerial Dance auf mehreren Ebenen agieren, ihre schwebenden Körper in Dialoge treten und im Spiel mit Licht und Illusionen zu fliegen scheinen. „Atemberaubende Athletik im Traum eines Tänzers vom gravitationslosen Raum“ (The New York Times).

    Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=DPE7J95Jvsc&t=5s

    Eine Produktion des Centre Choréographique National de Créteil et du Val-de-Marne/Compagnie Käfig in Koproduktion mit Biennale de la danse de Lyon, Scène nationale du Sud-Aquitain, Maison des Arts de Créteil.

    Tickets: https://www.festspielhaus.at/de/kalender/420-mourad-merzouki-compagnie-kaefig/2019-10-19-19h30/tickets.html

     

     ::  Aufführung