Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Donnerstag, 24. September 2020
Donnerstag, 24. September 2020
  • Donnerstag, 24. September 2020 | 18:00  | Cinderella | Oper Graz | 

    „‚Kämm uns die Haare, bürste uns die Schuhe und mache uns die Schnallen fest, wir gehen zur Hochzeit, auf des Königs Schloss.‘ Aschenputtel gehorchte, weinte aber, weil es auch gern zum Tanz mitgegangen wäre, und bat die Stiefmutter, sie möchte es ihm erlauben. ‚Du, Aschenputtel‘, sprach sie, ‚bist voll Staub und Schmutz und willst zur Hochzeit? Du hast keine Kleider und Schuhe und willst tanzen!‘“

    Ja, Cinderella möchte seit ihrer Geburt – aus der Feder des französischen Schriftstellers Charles Perrault – nichts lieber als: tanzen, selbstvergessen davon schweben, ihren eigenen Weg gehen und dabei vielleicht über einen Traumprinzen stolpern. Statt Frösche zu küssen, Linsen zu lesen oder Äpfel zu verschlucken möchte sie vor allem den Traum ihrer verstorbenen Mutter weiterträumen, weitertanzen. In der sinnlichen und bildgewaltigen Neuinterpretation von Ballettchefin und Choreographin Beate Vollack, die gleichzeitig noch in die Schuhe der Stiefmutter schlüpft, steht die märchenhafte Welt des Tanzens im Mittelpunkt. In der Ballettschule von Cinderellas Vater, der nie über den Verlust seiner ersten Frau hinwegkam, entstehen die Tanzmärchen von morgen. Als der Ball schon begonnen hat, die Lichter im Saale funkeln, die Kleider kunstvoll im Kreise fliegen, bleibt Cinderella einsam zurück. Doch dann beginnt sie zu tanzen, ihre Füße schweben über den Boden, die Magie des Tanzes zaubert sie hinfort … Cinderella träumt von ihrer Mutter und den drei Sylphiden, die Cinderella in eine Primaballerina verwandeln, bereit für einen Pas de deux mit dem Prinzen: Wird sich die Traumgeschichte ihrer Eltern wiederholen? Doch dann schlägt die Uhr Mitternacht …

     ::  Aufführung

  • Donnerstag, 24. September 2020 | 20:00 - 20:45  | Pelzverkehr 2020 - Mirjam Sögner - Dancer of the Future | | 

    Dancer of the Future (2017)

    Mirjam Sögner (AT)

     

    Tanz-Performance

     

    Isadora Duncan, eine wichtige Wegbereiterin des modernen  Ausdruckstanzes um 1900, und ihre berühmten Schwarz- Weiß-Fotografien bilden den Ausgangspunkt dieser Performance. Wider Erwarten rekonstruiert Mirjam Sögner aus den Fotos keinen natürlich-harmonischen Bewegungsfluss, wie ihn Duncan in ihrem Manifest „The Dance of the Future“ beschreibt. Stattdessen entlarvt die Choreografin die Bilder als kulturelles Konstrukt eines vermeintlich weiblichen Gestus.

     

    Konzept, Choreografie: Mirjam Sögner

    Performance: Luan de Lima da Silva, Mirjam Sögner

    Produktion: Mirjam Sögner

     

    www.mirjamsoegner.com

    www.festivalpelzverkehr.at

     

    Veranstaltungsort: Stadttheater Klagenfurt, Theaterplatz 4, Eingang: Portier, Orchesterprobenraum, Klagenfurt/Celovec

    Eintritt: 20€ / 15€ ermäßigt, IG TTPKK-Mitglieder und IG Freie Theater-Mitglieder 10€

    Dauer: 45'

    Sprache: non-verbal

    Artistic Talk: im Anschluss an die Vorstellung in der Kantine

     ::  Aufführung