Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Dienstag, 17. März 2020
Dienstag, 17. März 2020
  • Dienstag, 17. März 2020 | 08:15 - 09:45  | Holistic Dance | Lyma | 

    AUTHENTIC MOVEMENT - IMPROVISATION - GANZHEITLICHER TANZ

    In dieser Tanzklasse erwartet dich ein bunter Mix aus Authentic Movementganzheitlichem Tanz und Improvisation, gepaart mit somatischen Techniken und Elementen aus dem Shiatsu. Unsere Trainerin und Choreographin Anne Megier ladet dich dazu ein, zu deinen ureigensten Bewegungen, deinem ureigensten Ausdruck, deinem befreiten Körper und deiner befreiten Seele zu finden.

    Vorkenntnisse sind nicht notwendig, nur die Bereitschaft dich auf die eigenen Impulse einzulassen und offen zu sein für dieses Bewegungsexperiment. Authentic Movements eignet sich besonders gut für Paare, seien es Liebespaare, Streitpaare, Geschwister, Eltern und größere Kinder, sowie für die persönliche und künstlerische Recherche. Selbstverständlich kann der Kurs auch alleine besucht werden.

    Im Mittelpunkt stehen der wertfreie, respektvolle Umgang miteinander, präsent sein, Anerkennung und Wertschätzung zu schenken und zu bekommen. Ein weiteres Augenmerk liegt auf der Aufmerksamkeit sich selbst gegenüber, wie auch gegenüber anderen - gesehen werden, richtig sein, Muster erkennen und ablegen, lustvolle Bewegungen, Spass und Freude, Dankbarkeit, sich und dem eigenen Körper Gutes tun, sich einfach frei fühlen, bewegen und vieles mehr.
    Lass dich auf dieses einzigartige Experiment ein und lerne neue Bewegungsformen kennen.

    Der Kurs umfasst insgesamt 15 Einheiten zu 90 Minuten. Der Einstig ist auch während des Semester auf Anfrage und nach Verfügbarkeit möglich!

    KURSORT

    LYMA - Das Kreativitätszentrum für Kinder & Erwachsene
    Loquaiplatz 12/1, 1060 Wien

    KURSKOSTEN

    Semesterpreis: 225 €
    10er Block: 180 €

    Anmeldung & Info

    Tel.: 01/9093359
    Mail: office@lyma.at
    HP: www.lyma.at 

     ::  Training

  • Dienstag, 17. März 2020 | 10:00 - 11:30  | Contemporary Dance into Hybrid Movement | Lyma | 

    ZEITGENÖSSISCHER TANZ AM VORMITTAG

    Tanzen heißt nicht nur, eine Tanztechnik zu erlernen, sondern auch, über/mit dem Körper zu denken und dieses Wissen in Zeit und Raum umzusetzen. „Das Gehirn ist nur ein Muskel.“ - nach Yvonne Rainer

    KURSINHALT

    In diesem Contemporary Dance into Hybrid Movement Tanzkurs lernst du unterschiedliche Tanzstile und hybride Bewegungsformen(wie etwa Contemporary Dance, Parkour, Fluid Acrobatics, Afro, Modern Dance, Breakdance und Capoeira ) miteinander zu einem universellen Tanzstil zu verbinden. Du bist in der Lage, bewusst von einem Stil zum anderen zu wechseln, Techniken miteinander zu verschmelzen und grundlegende Bewegungsregeln, die für alle Bewegungsansätze gelten, zu verstehen. Dies bewirkt nicht nur eine größere mentale Flexibilität, sondern bereitet dich auch auf deine spätere Laufbahn, auf Bühnenauftritte, Auditions oder eigene Lehrtätigkeiten vor.

    Trainiert werden die korrekte Ausrichtung der Kopf/Steißbein Achse und die integrale Körperbewegung,  Geh- und Lauf-Übungen in allen Variationen sowie Fallen und Zusammenstoßen während des Tanzens und Übergang zu rollenden und gleitenden Bewegungen. In der Auseinandersetzung mit der Wirkung der Schwerkraft werden auch einfache akrobatische Figuren erlernt.

    Der Tanzkurs umfasst insgesamt 16 Einheiten zu 90 Minuten. Der Kurseinstieg ist auf während des Semesters auf Anfrage und nach Verfügbarkeit möglich. 

    Kursort

    LYMA - Das Kreativitätszentrum für Kinder & Erwachsene
    Loquaiplatz 12/1, 1060 Wien

    Kurskosten

    Semesterpreis: 240 €
    10er Block: 180 €

    Anmeldung & Information

    Tel.: 10/9093359

    Mail: office@lyma.at
    HP: www.lyma.at

     

     ::  Training

  • Dienstag, 17. März 2020 | 18:30 - 20:00  | Tanz Workout | Lyma | 

    "SHAKESISTA" - TANZWORKOUT


    Wer runterkommen und zu Musik schwitzen will, ist hier genau richtig. In diesem Tanzkurs für Erwachsene heizen wir dir mit Pop, Soul, Jazz, Funk und lateinamerikanischer Musik so richtig ein!

    KURSAUFBAU 

    Die Einheiten des Tanz Workout Kurses sind unterteilten drei Teile:
    In der ersten halben Stunde beginnen wir ruhig am Boden, mit Achtsamkeitsübungen aus der Alexandertechnik, und gehen über zu Beckenboden- und Bauchmuskelübungen.
    In der zweiten halben Stunde machen wir ein Workout mit Aerobic Übungen im Stil der jeweiligen Musik.
    In der letzten halben Stunde geht es weiter mit einer Choreografie zu einem bekannten Song der typisch ist für den Musikstil, den wir gerade im Workout benützen. 

    Dieser Tanzkurs richtet sich an alle Tanzbegeisterten, die beides wollen: Momente der Ruhe, ankommen und durchatmen, und Schwitzen sowie shaken zu einheizender Musik! Mittanzen kann jeder der sich gerne zur Musik bewegt, Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

    Der Kurs umfasst insgesamt 16 Einheiten zu 90 Minuten. Der Einstig ist auch während des Semester auf Anfrage und nach Verfügbarkeit möglich!

    KURSort 

    LYMA - Das Kreativitätszentrum für Kinder & Erwachsene
    Loquaiplatz 12/1, 1060 Wien

    KURSkosten 

    Semesterpreis (16 Einheiten): 304 €*
    * Studenten Rabatt: -10% 

    Anmeldung & info

    Tel.: 01/9093359
    Mail: office@lyma.at
    HP: WWW.LYMA.AT 

     ::  Training

  • Dienstag, 17. März 2020 | 19:30 - 20:45  | Wie geht es weiter. Die gelähmte Zivilgesellschaft. Von Martin Gruber und aktionstheater ensemble | Werk X | 

    Theatermacher Martin Gruber und sein mehrfach ausgezeichnetes aktionstheater ensemble begingen 2019 mit der Uraufführung „Wie geht es weiter - die gelähmte Zivilgesellschaft“ ihr 30-Jahre-Jubliläum. Sie skizzieren darin eine Gesellschaft zwischen Saturiertheit und Prekariat, deren Leidensdruck noch zu gering ist, um gegen einen gefährlich infantilen Rechtspopulismus und Nationalismus aufzubegehren. Eine Gesellschaft, die das Opponieren den Kids von „Fridays for future“ überlässt. „Der Theatermacher Martin Gruber ist mit seinem aktionstheater ensemble seit Jahrzehnten zu einem verlässlichen Seismographen gesellschaftspolitischer Verschiebungen und Bruchstellen geworden“ (Profil). Die deutsche Nachtkritik.de schreibt über das Stück: „Bei so viel Direktheit gibt es kein Entrinnen", die Vorarlberger Nachrichten betiteln es als „Bollwerk gegen die Gleichgültigkeit“ und „politisch brisante Bestandsaufnahme des Aktionstheaters mit viel Wahrheit, Witz und Poesie“.

    Anlässlich von „30 Jahre aktionstheater ensemble“ präsentieren Theatermacher Martin Gruber und sein aktionstheater ensemble ihre neue Uraufführung „Wie geht es weiter - die gelähmte Zivilgesellschaft“: Ausgangspunkt für diese Produktion war einmal mehr der politische Status Quo in Österreich und Europa: Neoliberale PolitstrategInnen und rechtspopulistische DemagogInnen haben sich als HeilsbringerInnen in Stellung gebracht und die sogenannte Zivilgesellschaft scheint im Tiefschlaf zu versinken. So weit, so bekannt.

    Basierend auf der dem aktionstheater ensemble eigenen Arbeitsweise, beginnen die AkteurInnen beim einzelnen Individuum, bei sich, bei ihrer eigenen Unfähigkeit. Es wird versucht, der um sich greifenden Lethargie durch eine gnadenlose Innenschau der Mitwirkenden sowie durch Recherche im direkten und erweiterten sozialen Umfeld auf den Grund zu gehen. Aus diesem Material schreibt Martin Gruber ein Theaterstück, wühlt mit seiner Kompanie genussvoll in den Untiefen der österreichischen Seele und entwirft ein aberwitziges Politik-Panoptikum.

    Regie, Script, Choreografie: Martin Gruber | Musik, Komposition: Kristian Musser | Gesang: Pete Simpson | Dramaturgie: Martin Ojster | Video: Bildwerk X Valance | Sounddesign: Thomas Bechter | Regieassistenz: Laura Loacker | Körpertraining: Lukas Orphéo Schneider | Assistenz: Hacer Göcen | Technik: Andi Fitz, Florentina Kubizek | DarstellerInnen: Michaela Bilgeri, Maria Fliri, Andreas Jähnert, Thomas Kolle, Fabian Schiffkorn, Benjamin Vanyek

     ::  Aufführung

  • Dienstag, 17. März 2020 | 20:00 - 21:00  | Heroes | Landesthater Linz | 

    TANZLIN.Z präsentiert Nachwuchschoreografen: Tanzdirektorin Mei Hong Lin gibt dem jungen Tänzer und angehenden Choreografen Valerio Iurato die Möglichkeit, mit Ensemblemitgliedern von TANZLIN.Z, ein neues Stück zu schaffen und dem Publikum im Ballettsaal des Musiktheaters zu präsentieren. Man darf gespannt sein. 

    Valerio Iurato wurde im italienischen Ragusa geboren und seit der Spielzeit 2015/2016 tanzt er im Ensemble von TANZLIN.Z wichtige Rollen. Zuletzt war er als Adam in Le Sacre zu sehen.

     
    In seinem Werk HEROES stellt sich Valerio Iurato die Frage, ab wann ist ein Held ein Held? Helden sind wie Stars Vorbilder. Werden Helden als solche geboren, oder erst dazu gemacht? Steckt nicht in uns allen ein wenig heroisches Potenzial – sind wir nicht alle auch ein bisschen Held? Was tun, wenn du feststellst, dass dich dein Leben schon morgens wieder in den Hintern tritt? Wie überleben wir unser Leben? Wer lebt sein Leben mutig und ohne Angst? Was sind die wahren Ziele im Leben – wie können wir ein glückliches Leben führen? Sind wir Fremde im Leben und was wagen wir, um daraus zu entkommen? Und überhaupt: Man kann keine neuen Ozeane entdecken, oder zu neuen Ufern aufbrechen, wenn man nicht den Mut aufbringt, alte Ufer zu verlassen (André Gide). Das Leben ist zu kurz für ein Später! Jetzt!
     ::  Premieren