Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Mittwoch, 2. Oktober 2019
Mittwoch, 2. Oktober 2019
  • Mittwoch, 2. Oktober 2019 | 19:00 - 20:00  | Tanzt, tanzt, tanzt – vor allem aus der Reihe | Dschungel Wien | 

    12+

    Tanzt, tanzt, tanzt – vor allem aus der Reihe

    Drei Kurzstücke an einem Abend, 70 Min.

    Ab 12 und für alle

     

    MI          2.10.      19:00

    MW*5 | My Way (Hamburg)

    Ein Einblick in die Schönheit der nutzlosen Dinge oder die Nutzlosigkeit der schönen Dinge. Alltägliches und Banales enthüllen durch eine neue Kontextualisierung ihre Vielfalt und Komplexität. »MW*5« ergründet den Zauber und die Verwandlungsmöglichkeiten eines Alltagsgegenstands, den wir ständig benutzen. 14 TänzerInnen zwischen 69 und 90 Jahren zeigen ihre ganz persönliche Mischung aus Tanz, Ausdruck und Bewegung.

    Choreografie: Gabriele Gierz

    DarstellerInnen: Birgit Gabriel, Silke Goldbek-Löwe, Achim Hartlep, Ingrid Hartlep, Hanne Heimann, Ulla Kastrup, Christel Müller-Schwefe, Heidi Rebel, Inge Rippe, Maiken Sahling, Renata Schwarz, Inga Weinhold, Karin Wiegmann, Edith Ziegenfuss

     

    Seven Seasons | Wirbelnde Weiber

    Was wäre, wenn ich damals … Wir würfeln das Material aus sechs Produktionen in einer Performance-Installation durcheinander, spielen mit ihm und überprüfen, wie es sich heute anfühlt, was sich geändert hat, was weiterhin gültig ist.

    Projektleitung, Choreografie: Julia Danzinger

    Kostüm: Saskia Pauls, Andrea Steindl

    Performance: Sylvia Deixler, Gabriele Herbst, Helga Kares, Saskia Pauls, Andrea Steindl

     

    In diesem Körper irgendwo | Liz King & Harmen Tromp

    Der Körper, lebenslanger Gastgeber und Bewahrer unserer Erinnerungen, vergisst nichts. Er ist eine Landkarte, in der wir selbst und die anderen, die uns betrachten, unsere Lebensspuren erkennen. Tanzen ist auch eine Sprache der Erinnerungen: Liz King lädt ihren langjährigen Freund und Tanzpartner Harmen Tromp zu einem Bewegungs- und Sprechduett über persönliche Gedanken zum Tanzen in zunehmendem Alter.

     

    Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt.

     ::  Aufführung