Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Samstag, 21. September 2019
Samstag, 21. September 2019
  • Samstag, 21. September 2019 | 14:00 - 15:30  | PELZVERKEHR. Festival für Tanz und Performance: "Freak Orlando". Film | | 

    Film im JUST (Jugendstiltheater in Klagenfurt, Goethepark)

     

    „Freak Orlando“, eine Weltgeschichte der Freaks in fünf Akten, erzählt von Machthunger, Angst, Wahnsinn und Grausamkeit. Die Hauptfigur Orlanda Zyklopa verweist auf Virginia Woolfs berühmte Romanfigur Orlando. Beiden ist die Eigenschaft gemein, ihr Gesicht zu wechseln, nach dem Tod wiedergeboren zu werden und in verschiedenen Jahrhunderten zu leben. Den anderen kulturhistorischen Referenzpunkt bildet Todd Brownings Film „Freaks“ von 1932, der ähnlich wie „Freak Orlando“ von der Zurschaustellung von Abnormitäten in einem Zirkus handelt. 

    Der Film ist nach Alice Kuzniars Einschätzung ein wichtiges Beispiel für ansonsten „nicht lesbare Körper“ im queeren deutschen Film. Ottinger verleihe den „außerhalb der Gesellschaft Lebenden (...) symbolische Legitimität“. 

    Buch, Regie, Kamera, Ausstattung: Ulrike Ottinger

    Performance: Magdalena Montezuma, Delphine Seyrig, Albert Heins, Claudio Pantoja, Hiro Uschiyama, Eddie Constantine

    Land: BRD

    Jahr: 1981

    Sprache: Deutsch

     ::  Festival

  • Samstag, 21. September 2019 | 16:00 - 16:40  | PELZVERKEHR. Festival für Tanz und Performance: "Kill your Darlings". Uraufführung! | | 

    NEW CARINTHIAN DANCE - Uraufführung in den Kammerspielen Klagenfurt

    Was passiert, wenn man die eigene Choreografie zerlegt und liebgewonnene Bewegungssequenzen an andere übergibt? Wie funktioniert das eigene Bewegungsmaterial ohne die darlings? Wie funktionieren die darlings in neuer Anwendung? Vier Tänzer*innen nehmen Passagen aus vergangenen Soli als Ausgang für die Entwicklung einer Performance nach den digitalen Prinzipien cut, copy and paste. Der Darling der einen wird zum Darling des anderen. Weiter zerlegt, als out takes in das Eigene integriert und live im Beisein des Publikums zu „Kill Your Darlings“ geformt. 

    Konzept, Idee und Produktion: TanzRaumK

    Performance: Sophia Hörmann, Leonie Humitsch, Anja Kolmanics, Thales Weilinger

    Dramaturgie: Sapia Nedwed, Martina Seidl

    Eintritt frei!

     

    TanzRaumK kämpft seit 2015 um eigene Proben- und Aufführungsräume in Klagenfurt/Celovec

     

     ::  Festival

  • Samstag, 21. September 2019 | 18:00 - 18:30  | PELZVERKEHR. Festival für Tanz und Performance: "chromatographychoreography" | | 

    Performance im Raum für Fotografie in Klagenfurt

    Preview – UA imagetanz, brut wien 2020

     

    Tinte, Blumenschaum, Cellulosepapier und ihr Körper, das sind die Mittel, derer sich Asher O’Gorman in „chromatographychoreography“ bedient. In der haptischen Performance überträgt sich mit Hilfe präziser Gewichtsverlagerung ihres Körpers die Farbe der in Tinte getränkten Schaumstoffquader auf Papier. Spielerisch erweitert sie so Formen des Schreibens von Chromatografie (Schreiben mit Farbe) über Kartografie (Erstellen von Landkarten) bis zu Choreografie (Schreiben von Bewegung). Ein Ritual der Hingabe an das Sein: magisch, poetisch, schön. 


    Konzept, Idee, Performance: Asher O’Gorman

    Sound: Daniel Lercher

     

     

     





     ::  Festival

  • Samstag, 21. September 2019 | 20:00 - 20:50  | PELZVERKEHR. Festival für Tanz und Performance: "This is your Skin". Choreografisches Konzert | | 

    Österreichische Erstaufführung

    im theaterHALLE11 in Klagenfurt

     

    Wie entsteht ein raumzeitlicher Energiefluss? Durch Bewegung, Wort und Klang. Das beweisen Irene Russolillo und Spartaco Cortesi. Seinen elektronischen Sound digitaler Keyboards versieht Irene Russolillo mit Texten und erweitert ihn ins Gestisch-Szenische. Gemeinsam mit den Tänzerinnen Alice Giuliani und Alice Raffaelli intoniert und verkörpert die Choreografin die Songs auf der Suche nach absoluter Harmonie. Obwohl die permanente Kommunikation zu Momenten tiefster Intimität führt, bleiben Barrieren in Form von Missverständnissen bestehen. Ihnen wohnt das Menschliche inne. 

    Konzept, Choreografie: Irene Russolillo

    Performance: Alice Giuliani, Alice Raffaelli, Irene Russolillo

    Musik: Spartaco Cortesi

    Licht: Valeria Foti

    Texte: Irene Russolillo, Spartaco Cortesi

    Produktion: Festival Oriente Occidente

    Ko-Produktion: Comune di Bentonico, VAN

    Kooperation: IIC Paris, Les Brigittines – Bruxelles, IIC Bruxelles, CLAPSpettacolodalvivo – Brescia, Rete Habitat/Torri dell’acqua – Budrio, SPAM!ALEDS – Porcari, Garage29 – Bruxelles

     

     ::  Festival

  • Samstag, 21. September 2019 | 21:30  | PELZVERKEHR. Festival für Tanz und Performance: Clubbing mit DJ-Set SOPHIE HÖRFRAU | | 

    Motown Funk, Acid Jazz, French House im theaterHALLE11 in Klagenfurt

    Eintritt frei!

     

    In entspannter Clubatmosphäre mit Motown Funk, Acid Jazz und French House klingt der sechsteilige Tanztag „Dance around the clock“ von PELZVERKEHR in der Lounge der theaterHALLE11 aus. 


    DJane: Sophie HÖRFRAU (HÖRFRAU Kollektiv)

    Seit 2018 legen die Geschwister Sophia und Johanna Hörmann als HÖRFRAU Kollektiv auf, zuletzt bei ImPulsTanz, imagetanz und der Vaginale. Bei PELZVERKEHR ist Sophia Hörmann alleine zu Gast. 

     

     ::  Festival