Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Samstag, 8. Dezember 2018
Samstag, 8. Dezember 2018
  • Samstag, 8. Dezember 2018 | | Out and about Spezial: Zeitreise nach Prag | brut | 

    Gemeinsame Busfahrt von Wien nach Prag ans Archa Theater und zu andcompany&Co.!

    Am 8. Dezember führt uns bereits das zweite Out and about Spezial an das Archa Theater Prag. Mit dem Bus geht es von Wien in die Stadt, in der vor fünfzig Jahren im Prager Frühling der Protest gegen die sowjetische Führung gewaltsam niedergeschlagen wurde. Während der Busreise findet ein Gespräch mit dem Zeitzeugen und Aktivisten Ales Richter statt. Nach der Ankunft in Prag am Nachmittag können die Teilnehmer*innen auf eigene Faust die Stadt erkunden. Im traditionsreichen Archa Theater besuchen wir um 18:00 Uhr die Vorstellung von Invisible Republic – #stilllovingtherevolution. Das Stück des Künstler*innenkollektivs andcompany&Co. untersucht, was von den Revolutionen der Vergangenheit übrig geblieben ist, und spürt dem Revolutionsgeist der Gegenwart nach.

     

    Abfahrt: 09:00 Uhr Wien, Secession, Friedrichstraße 12, 1010 Wien
    Rückfahrt am selben Abend. Ankunft in Wien ca. 1:00 Uhr.

    Link zur Veranstaltung: Out and about Spezial: Zeitreise nach Prag

     ::  Aufführung

  • Samstag, 8. Dezember 2018 | 10:30 - 13:00  | MASTERCLASS Sasha Waltz | Festspielhaus St. Pölten | 

    Masterclass for Young Professionals

     ::  Training

  • Samstag, 8. Dezember 2018 | 19:30 - 21:30  | Sasha Waltz: Kreatur | Festspielhaus St. Pölten | 

    Tanz 

    Dahin zurückkehren, wo sie herkommt – mit diesem Ansatz stellt Sasha Waltz zum anstehenden 25. Jubiläum ihrer Compagnie eine neue Kreation voller Eleganz und Unaufdringlichkeit vor. Zurück zu ihren Wurzeln bedeutet dabei vor allem zurück zum kreativen Erforschen von Raum und Körper und zur steten Suche nach dem Verhältnis zwischen Individuum und Gruppe. In jedem Fall aber bedeutet es auch kräftig, energiegeladen, lebendig und zuweilen gefährlich – Beschreibungen, die nahezu auf das gesamte OEuvre der deutschen Starchoreografin und Opernregisseurin zutreffen.

    Macht und Ohnmacht, Freiheit und Kontrolle sowie Gemeinschaft und Isolation sind nur einige wenige der Phänomene, die Sasha Waltz in „Kreatur“ vor dem Hintergrund unserer zerrissenen Gesellschaft untersucht. „Kreatur ist ein lang erkämpftes Projekt, es bedeutet, einen Freiraum zurückzugewinnen, den ich in den letzten zehn Jahren eher verloren habe, weil ich immer mit Musik oder Literatur gearbeitet habe“, erklärt die stets interdisziplinär arbeitende Choreografin und designierte Leiterin des Staatsballetts Berlin, die für ihr aktuelles Stück erstmals mit der niederländischen Modedesignerin Iris van Herpen kooperiert. Van Herpen verbindet in ihren Modeschöpfungen, die sie auch bereits Björk und Lady Gaga auf den Leib schneiderte, traditionelles Handwerk mit technoider Innovation und schafft für das 14-köpfige Ensemble auf der Bühne filigrane Drahthüllen und aufwendige Gewänder, die sich mal wie ein Panzer, mal wie eine zweite Haut an den Tänzerkörper anlegen. So verdeutlichen am Ende neben einer schaurig-schönen horeografie vor allem auch die Kostüme und das Lichtdesign von Urs Schönebaum, welch tragende Rolle hier neben aller Intensität und Wucht auch Intimität und Zärtlichkeit zukommt.

     ::  Premieren

  • Samstag, 8. Dezember 2018 | 20:00  | Simon Mayer mit Matteo Haitzmann und Sixtus Preiss - Requiem | brut | 

    Der gefeierte Wiener Choreograf, Tänzer und Musiker Simon Mayer macht in seinem neuen Stück mit dem Musiker und Performer Matteo Haitzmann das Odeon zum Schauplatz eines Zyklus von Tod und Wiedergeburt und einer Feier der Hingabe und des Loslassens. Basierend auf der jahrhundertealten Struktur des Requiems und inspiriert von schamanischen Ritualen und Zeremonien bringen die beiden Künstler eine facettenreiche Kulthandlung mit Musik und Tanz auf die Bühne, begleitet von Live-Loops und elektronischen Sounds von Sixtus Preiss.


    Ort:
    brut im Odeon
    Taborstraße 10
    1020 Wien

    Nähere Informationen:
    brut - Requiem

     ::  Aufführung