Kalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Zu Monat
Zu Monat
Search
Suche

Tagesansicht

Donnerstag, 20. September 2018
Donnerstag, 20. September 2018
  • Donnerstag, 20. September 2018 | 10:00 - 10:45  | PELZVERKEHR. Festival für Tanz und Performance: "Hüpfen" für Kinder ab 3 J. | theaterHALLE 11 | 

     

    HÜPFEN: eine Produktion von Dschungel Wien & Gat Goodovitch

    Was hüpft denn da, ist das ein Frosch, ein Hase oder gar ein Känguru? Nein, es sind meine Füße! Sie springen und hüpfen und hopsen wild herum und können sich gar nicht mehr halten. Mein Herz hüpft dabei vor Freude. Aber manchmal ist es auch ganz still, ein bisschen traurig und dann wieder pocht es ganz wild vor Wut. Dann stampfe ich mit dem Fuß fest auf und will mich lieber verstecken. Gar nichts will mir so recht passen. Doch da ist plötzlich noch jemand! Zu zweit macht das Hüpfen noch viel mehr Spaß und alles wippt und schwingt und lässt uns nicht mehr los. 

    Inspiriert von »Der Seelenvogel« von Michal Snunit, einem Bestseller für Kinder, der in mehr als 25 Sprachen übersetzt wurde, kreieren die beiden jungen Tänzerinnen Gat Goodovitch und Elda Maria Gallo ein unbeschwert-verspieltes Tanztheater voller Gefühle und Bewegung. 

     

     

     

     

     ::  Festival

  • Donnerstag, 20. September 2018 | 18:00  | Parole Haifisch (6+) | | 

    Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-bidi-font-family:"Times New Roman";}

    Performance, 50 Min.

    Ein Stück über Freundschaft

    Meine beste Freundin hat mir beigebracht, wie man die Zähne zeigt. Mit meiner besten Freundin klettere ich oft heimlich aufs Garagendach hinterm Haus. Das ist ganz schön hoch. Dort machen wir Pläne, dort rufen wir laut unsere Parole, dort findet uns niemand. Wenn wir gestritten haben, weil wir vergessen haben, die reibungslose Haifischhaut anzulegen, klettern wir vom Dach auf den Baum und essen Versöhnungskirschen. Eine du, eine ich. Und dann springen wir vom Baum und treffen die anderen. Mit Goran und Stefan sind wir eine Bande, obwohl Goran mir mal ein blaues Auge verpasst hat, aus Wiedersehensfreude, und Stefan ein bisschen älter ist als wir.

    Bei einem Hai wachsen die Zähne nach und er hat vor nichts Angst.

    »Parole Haifisch« ist ein Stück über Freundschaft. Über heimliche Pläne, über Streit und Versöhnung, über Angst und Mut. Die schallundrauch agency zeigt eine Mischung aus wahren und phantastischen Geschichten, es wird erzählt, philosophiert, gesungen und getanzt.

    Von und mit: Gabriele Wappel, Janina Sollmann, Sebastian Radon, Silvia Auer, Frans Poelstra, Jasmin Strauß-Aigner, Martin Wax, Sara Wilnauer

     

     ::  Kinder- und Jugendtheater

  • Donnerstag, 20. September 2018 | 19:30  | Play! | Dschungel Wien | 

    Internationale Koproduktion
    Uraufführung
    Tanztheater, 60 Min.

    Ein Tanzstück inspiriert von Pieter Bruegels Gemälde »Die Kinderspiele«

    Wo sind die Grenzen zwischen Spiel und Rivalität? Was passiert, wenn die Regeln wichtiger werden als das Vergnügen? Ist es wirklich so unschuldig, wie es scheint? Sechs DarstellerInnen spielen ein harmloses Spiel und schaffen eine magische Atmosphäre. Ein Balanceakt zwischen Sich-Fallen-Lassen und Risiken-Eingehen.
    »Die Kinderspiele« von Pieter Bruegel dem Älteren, auf dem vierundachtzig unterschiedliche Spiele dargestellt sind, erinnern uns auf den ersten Blick an ein Wimmelbild. Es scheint, als gäbe es in diesem Moment in der Welt vielleicht nichts Wichtigeres zu erleben als das Spiel. Die flämische Choreografin Karolien Verlinden hat sich von dem Gemälde inspirieren lassen und sich mit dem widersprüchlichen Gefühl, das beim ›Spielen‹ entstehen kann, auseinandergesetzt.

    Choreografie: Karolien Verlinden (Tuning People)
    Idee: Corinnen Eckenstein (Dschungel Wien)
    Bühne: Rachid Laachir
    Kostüm: Wim Muyllaert
    Soundscape: Jochem Baelus
    Lichtdesign: Koen Corbet
    Hospitanz: Marianne Huber
    Tanz: Steffi Jöris, Fie Dam Mygind, Rudi Äneas Natterer, Maartje Pasman, Marco Payer, Dennis Schmitz

     ::  Kinder- und Jugendtheater