MarioBergerKaum einer der österreichischen Pop-Größen der letzten dreißig Jahre kam ohne die akustische Hilfe von Mario Berger aus. Der Absolvent der Musikhochschule Wien  spielte bei Rainhard Fendrich ebenso wie bei der Hallucination Company, bei Wolfgang Ambros, Adi Hirschal, Georg Danzer, Marianne Mendt, Günther Mokesch oder Reinhold Bilgeri. Als Studiogitarrist verpasste er den CDs vieler MusikerInnen wie Uwe Kröger den letzten Schliff und komponierte für Sandra Pires, Anne Marie Höller und Marianne Mendt.

wienm oenmMit mehr als 60 Veranstaltungen an 18 Spielorten lädt das Festival Wien Modern ab dem 29. Oktober dazu ein, sich mit der Musik der Gegenwart auseinanderzusetzen. Der österreichische Komponist Georg Friedrich Haas ist der Regent und eröffnet das Festival mit dem „concerto grosso Nr. 2“ mit dem Radio Symphonieorchester (RSO) unter Cornelius Meister.

piccolaorchLobby16 ist ein Verein zugunsten der Bildungsförderung unbegleiteter jugendlicher Flüchtlinge. Am 29. November feiert er seinen 5. Geburtstag mit einem Fest für den Walzer. Internationale Musiker im Konzerthaus spüren dabei aber nicht so sehr dem typischen Wiener Tanzrhythmus als vielmehr dem weltumspannenden Dreivierteltakt nach: „Waltz the World“.